Mango-Schokoladen-Minzcreme


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. pfiffig 18.04.2017



Zutaten

für
500 g Mangopüree
4 Aprikose(n), getrocknete, eingeweicht
1 Bund Minze
200 g Zartbitterschokolade, mindestens 60% Kakaoanteil
300 ml Sahne
270 g Zucker
5 Eigelb
2 Eiweiß

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 4 Stunden Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 5 Stunden 20 Minuten
Das Dessert ist auf französische Art auf Grundlage von italienischer Meringue und Pâte à bombe hergestellt. Am besten fängt man auch mit diesen beiden Zutaten an.

Die Eier trennen. Für die italienische Meringue zwei Eiweiß steif schlagen. In der Zwischenzeit 120 g Zucker mit etwas Wasser auf eine Temperatur von 120 Grad einkochen lassen. Den heißen Sirup langsam zur Eiweißmischung gießen und dabei stetig mit dem Handmixer weiterrühren. Nachdem alles aufgebraucht ist, fünf Minuten weiter schlagen, bis die Mischung auf Raumtemperatur abgekühlt ist.

Für die Pâte à bombe fünf Eigelb mit dem Handmixer hell und cremig schlagen. Mit 150 g Zucker und etwas Wasser einen Zuckersirup ebenfalls auf 120 Grad erhitzen und wie bei der italienischen Meringue mit hoher Geschwindigkeit unter die Eigelbe schlagen. Weiter schlagen, bis die Masse ihr Volumen vergrößert hat und cremig wird. Anschließend fünf Minuten über einem Wasserbad weiter schlagen, bis sie dickflüssig und glänzend geworden ist. Weiter rühren, bis sich die Masse auf Raumtemperatur abgekühlt hat. Durch das zweite Schlagen über dem Wasserbad gewinnt die spätere Mousse eine bessere Stabilität.

Das Mangopüree mit den eingeweichten Aprikosen und den abgezupften Minzeblättern mit dem Stabmixer pürieren, dann durch ein Sieb streichen. Die Fruchtmischung unter die Pâte à bombe heben.

Die Schokolade in Stücke brechen und im Wasserbad schmelzen. Etwas abkühlen lassen, dann unter die italienische Meringue heben. Die beiden Massen vorsichtig vermischen.

Die Sahne steifschlagen und als letztes unter die Mischung heben. In Dessertgläser füllen und im Kühlschrank einige Stunden herunterkühlen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.