Gurkensalat mit Essig und Öl


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Beilage zu Fisch

Durchschnittliche Bewertung: 4.51
 (391 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 13.05.2005 92 kcal



Zutaten

für
1 Salatgurke(n)
3 EL Kräuteressig
5 EL Pflanzenöl
Salz und Pfeffer
Zucker
Dill
Petersilie

Nährwerte pro Portion

kcal
92
Eiweiß
0,70 g
Fett
8,91 g
Kohlenhydr.
2,22 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Die Gurke schälen und in Scheiben hobeln. In eine Schüssel geben und mit Salz bestreuen (nicht zu wenig). Ca. 30 Minuten ziehen lassen.

Dann 5 EL Öl und 3 EL Essig drüber geben. Pfeffern und zuckern (nach Geschmack). Ein wenig mit Leitungswasser auffüllen. Kleingehackte Petersilie und Dill untermengen. Kurz noch mal durchziehen lassen.

Den Gurkensalat bereite ich meist nach Gusto zu, daher sind hier keine Mengenangaben möglich. Nehmt es einfach als Vorlage und variiert nach eigenem Geschmack.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kuthi65

Einfach, schnell und lecker!

29.10.2022 18:05
Antworten
Linajuli

Mega lecker !!! Volle Punktzahl

04.10.2022 19:11
Antworten
Linajuli

Mega lecker!!! Ich habe einen Esslöffel weniger Essig und einen Teelöffel Zucker genommen. Passte perfekt zu unserem bayrischen Schweinebraten.

04.10.2022 19:09
Antworten
Frankengirl2000

Ich habe das Rezept genauso gemacht und mir hat der Gurkensalat prima geschmeckt.

24.09.2022 11:02
Antworten
Gesa2

Hätte ich ihn nach Anweisung gemacht hätte ich wahrscheinlich eine Gurkensuppe gehabt:-), habe das Gurkenwasser bzw. Leitungswasser nicht verwendet. Ich salze die gehobelten Gurken, das Wasser welches durch das Sieb abtropft brauche ich nie, sie geben ja weiterhin Wasser ab. Essig , Oel, für eine Gurke viel zu viel 🙈, Zucker..... warum? Meinen Geschmack hat der Salat nach Rezept leider gar nicht getroffen. Trotzdem lieben Dank fürs einstellen Jill, ich bewerte nicht, denn vielen anderen schmeckt er ja sehr gut. LG Gesa

06.09.2022 16:41
Antworten
kallemaus

Müssen die Gurken nicht noch "ausgedrückt" werden??? Werde es auf jeden Fall gleich nachher ausprobieren. Gruß Kallemaus

07.08.2005 16:42
Antworten
Flim-Flam

meine Discountergurken müssen leider ausgedrückt werden, sonst "ersäuft" der ganze Salat. Ich raspele sie übrigens mit der Multireibe in feine Streifen. April in Berlin-Neukölln: keine Chance auf etwas Besseres. Zu gebratenen Heringen muss Gurkensalat aber sein. Schmeckt trotzdem Klasse. Danke für das tolle Rezept - es muss nicht immer saure Sahne sein! Flim-Flam

18.04.2016 18:18
Antworten
MariSaKi

Ich schätze mal, dass man die Gurkenscheiben im besten Fall in einem Sieb ausbreitet und dann salzt und eine halbe Stunde wartet - dann ist die meiste Flüssigkeit raus und die Gurken bleiben länger knackig und nix verwässert...

25.06.2016 09:56
Antworten
bBrigitte

Hallo Flim-Flam, auch Gurken aus dem eigenen Garten haben sehr viel Wasser. LG Brigitte

14.10.2018 14:23
Antworten
Schwalbe

Hallo Jill, genauso!!!!!Klassisch!!!!Perfekt!!!!Einfach und Schnell!!!!Lecker,Lecker! Diese ganze Drumrum bei vielen Rezepten hat die Gurke gar nicht nötig!Also, mach bitte weiter so und ich freue mich auf weitere leckere Rezepte von Dir und der Mutter! Danke! Liebe Grüsse Schwalbe

22.06.2005 11:49
Antworten