Eintopf
Gemüse
Hauptspeise
Party
Pilze
Rind
gekocht
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Pizza-Partysuppe

kann gut am Vortag zubereitet werden

Durchschnittliche Bewertung: 4.53
bei 196 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 13.05.2005



Zutaten

für
2 kg Rinderhackfleisch
100 g Schinken oder Salami, gewürfelt
2 Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
150 g Tomatenmark
4 Paprikaschote(n), rot
4 Paprikaschote(n), grün
4 Paprikaschote(n), gelb
4 Dose/n Champignons
4 Pkt. Sahne-Schmelzkäse, à ca. 175 - 200 g
1 Becher Sahne oder Kochsahne, wenn man Kalorien sparen möchte
2 Becher Crème fraîche
2 EL Kräuter, italienische, wenn möglich frisch
Salz und Pfeffer
Chilipulver
1 Flasche Sauce (Zigeunersauce)
½ Flasche Sauce (Barbecuesauce)
2 Pkt. Tomate(n), passiert
Paprikapulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Das Rinderhack mit den Schinken- oder Salamiwürfeln anbraten, kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Zwiebel, Knoblauch und Tomatenmark hinzugeben und anschwitzen, dann die passierten Tomaten dazugeben. Paprika in kleinen Würfeln und Champignons (abgegossen) hinzugeben. So lange köcheln lassen, bis die Paprika gar sind (10 - 15 Minuten). Die restlichen Zutaten hinzugeben (wenn sich noch ein Rest Schaschliksauce im Kühlschrank findet, kann der auch noch mit hinein). Um die Flüssigkeitsmenge zu erhöhen, kann man die leeren Saucenflaschen mit Wasser ausspülen und dies noch hinzufügen.

Vor dem Servieren nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Dazu frisches Baguette reichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Clairette77

Habe diese Suppe gestern für 5 Personen gekocht (vormittags zubereitet und abends dann aufgewärmt) und alle waren begeistert. Dazu gab es frisches Baguette. Habe ca. 1/4 der Zutaten genommen, allerdings eher Pi mal Daumen. Creme Fraiche habe ich zum Kalorien einsparen weggelassen und 15%ige Kochsahne genommen. Zigeunersoße habe ich auf die Schnelle im Laden um die Ecke nicht bekommen. Da hat ein Glas Nacho-Dip “Hot Salsa“ guten Ersatz geliefert. Die Suppe ist wirklich komplett problemlos und variabel. Nächstes mal geht das ganz ohne im Rezept nachzulesen.

05.05.2019 10:14
Antworten
Ingrid490

Die Suppe ist der Knaller! Ich habe sie schon oft gekocht - in großer Menge - und dann eingefroren (so habe ich eine Reserve, wenn ich mal zu faul um Kochen bin). Allerdings nehme ich Hackfleisch halb und halb (ist nicht ganz so trocken) und lieber frische Champignons, die ich zusammen mit den Zwiebeln anbrate - das schmeckt uns noch besser. Dieses Jahr gibt's die Suppe mit selbst gebackenem Baguette zum Geburtstag! Darauf freuen sich schon alle. 5 ***** für dieses Rezept!

21.04.2019 14:53
Antworten
Caramello2015

Frage : kleine oder große Dosen Champions? In Scheiben geschnitten oder die Mini-Champions? Wirkt sich das auf den Geschmack aus? Wenn man frische Champions verwendet , sollte man in Suppe wahrscheinlich nicht vorbereiten und auch nicht einen Tag später noch essen. Was sind eure Erfahrungen?

11.04.2019 12:29
Antworten
Ingrid490

Hallo Caramello, natürlich kannst du frische Champigons verwenden und die Suppe aufwärmen. Wenn sie über Nacht im Kühlschrank aufbewahrt wird, kann überhaupt nichts passieren. Champignons aus der Dose wärmst du ja auch wieder auf und es ist absolut unschädlich. Du kannst die Suppe auch prima einfrieren oder kochend heiß in Schraubgläser füllen - dann sind sie vakuumverschlossen. Die Gläser sollten dann aber möglichst kühl gestellt und auch bald verbraucht werden (wegen der Sahne und der Pilze). Gruß Ingrid

21.04.2019 14:58
Antworten
JokerLine

Absolut top! Haben alle geliebt bei der Party.

13.03.2019 20:52
Antworten
skblacky

Hallo, Suuuper angkommen, vor allen dingen bei den Kids. Mußte das Rezept schon zig mal weiter geben. Gruß Susanne

09.02.2007 12:03
Antworten
biggyhamburg

Hallo, ich kann nur sagen: Suuuuuper lecker! Ist total simpel aber schmeckt wirklich klasse! Kann man nur jedem weiter empfehlen!!! Ich habe sie zu meinem Geburtstag gemacht und ist super für große Gruppen geeignet!

05.05.2006 18:04
Antworten
froschfanatiker

Hallo lena1101 ! Super Rezept. Ich habe diese Suppe meinen Gästen angeboten und die waren alle begeistert. @ festina : Von Reste-Verwertung kann hier keine Rede sein! und warum der Name Pizza-Suppe lautet leuchtet jedem ein, der sie schon einmal ausprobiert hat!!! Gruß froschfanatiker

02.11.2005 22:01
Antworten
silvie4

Sehe ich genauso!!

30.12.2016 11:29
Antworten
festina

Hallo, ich verstehe nicht warum das Pizza-Partysuppe heißt, warum? Ist doch nur eine zusammengerührte Suppe mit Zutaten, die man noch verbrauchen möchte, hört sich gut an, wenn ich mal so an Reste im Kühlschrank denke, man muß ja nur noch frisches Hackfleisch kaufen. Aber trotzdem, ist ne nette Idee. LG festina

14.05.2005 23:31
Antworten