Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Pasta
Suppe
klar
Geflügel
Eintopf
gekocht
Hülsenfrüchte

Rezept speichern  Speichern

Blitz-Hühnersuppe

in dreißig Minuten fertig

Durchschnittliche Bewertung: 4.66
bei 94 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 15.04.2017



Zutaten

für
500 g Hähnchenbrust
2 Möhre(n)
1 Pastinake(n)
½ Knollensellerie
1 Lauchstange(n)
200 g Erbsen, TK
150 g Muschelnudeln
1 Liter Hühnerbrühe
etwas Salz und Pfeffer
6 Pimentkörner
2 Lorbeerblätter
1 TL Kurkuma
½ TL Muskat
4 Stiel/e Oregano, frisch
10 Stiele Petersilie
1 EL Olivenöl zum Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Möhren, die Pastinake und den Sellerie schälen und in kleine Würfel schneiden. Den Lauch waschen, putzen und in Scheiben schneiden. Die Hähnchenbrust waschen, trocken tupfen und in kleine Würfel schneiden. Den Oregano und die Petersilie waschen, trocken schleudern und fein hacken.

Das Olivenöl in einem großen Topf erhitzen. Möhren, Pastinake, Sellerie und Lauch darin anschwitzen. Das Gemüse mit der Hühnerbrühe übergießen und aufkochen lassen. Die Pimentkörner und die Lorbeerblätter dazugeben und etwa 10 Minuten kochen lassen.

Die Hähnchenbrust und die Muschelnudeln in den Topf geben. Die Suppe mit Oregano, Curcuma und Muskat würzen, gut verrühren und etwa 5 Minuten kochen lassen.

Die Erbsen zur Suppe geben, mit Pfeffer und Salz abschmecken und nochmal 5 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss die Lorbeerblätter und die Pimentkörner aus der Suppe fischen und die gehackte Petersilie unterrühren.

Die Suppe auf tiefen Tellern anrichten und mit etwas Petersilie garnieren.

Dazu schmeckt Baguette oder Weißbrot.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

heidrulle

Sehr lecker und schnell gekocht. Die machen wir bestimmt wieder.

07.05.2020 13:27
Antworten
SessM

Hallo Heidrulle, klasse das klingt gut und freut mich das es euch gut geschmeckt hat. Lieben Gruß Msess

07.05.2020 14:31
Antworten
AnitaPalermo

Die Suppe wurde heute einem 7 jährigen Erkältungspatient vorgesetzt, er fand sie lecker. 😁 Wir sowieso! Wird wieder gemacht.... Kleine Info am Rande zur Hühnerbrust: Genau dort ist Zink angereichert, in der Hühnerbrust, welches Erkältungen lindern soll. Deswegen die Hühnersuppe... Also: Lieber Brust als nur Schenkel, wenn kein ganzes Suppenhuhn zum Einsatz kommt... 😊

11.03.2020 20:15
Antworten
SessM

Das freut mich sehr und danke für den Hinweis, so kenne ich es auch mit der Brust

12.03.2020 11:43
Antworten
SessM

Klasse das freut mich sehr

12.03.2020 11:42
Antworten
Sewi

Leckeres Rezept - aber was ist daran "Blitz"?

09.05.2017 07:23
Antworten
tini04

woher die Hühnerbrühe? Instant? da fehlt ja jedes Fettauge.... selbst Brühe aus dem Glas bringt es nicht :-(

09.05.2017 06:26
Antworten
SessM

Hallo Tini, Danke für deinen Kommentar und die Bewertung. Wir nehmen da immer Fond aus dem Glas, damit geht es sehr gut wie ich finde. Aber das ist wie alles im Leben eine Geschmacksache. Lieben Gruß, SesM

09.05.2017 06:58
Antworten
Schokoladeneismitsahne

Hallo, tolles Rezept! Ich würde aber die Hühnerbrustwürfel auch anbraten das gibt noch zusätzlich Röstaromen und die Suppe färbt sich einfach schöner :-D Einen schönen Tag wünsch ich allen :-)

09.05.2017 06:16
Antworten
SessM

Hallo Schokoladeneismitsahne, danke für deinen Kommentar und die gute Bewertung. Vorher anbraten macht es noch besser, das stimmt. Jeder wie er mag und was die Zeit eben zulässt. Lieben Gruß, SessM

09.05.2017 06:56
Antworten