Seelachs Bordelaise


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.21
 (143 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 12.05.2005



Zutaten

für
2 Lauchzwiebel(n), in feinen Ringen
2 EL Estragon, getrocknet
1 EL Kerbel, getrocknet
140 g Butter, weiche
100 g Semmelbrösel
800 g Fischfilet(s) (Seelachsfilet), tiefgekühlt (entspricht 2 Packungen)
Salz und Pfeffer, frisch gemahlener
Fett, für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Eine flache, rechteckige Form einfetten, den Ofen auf 200 Grad (Gas Stufe 4) vorheizen.
Die aufgetauten Seelachsfilets in die Form legen.
Die weiche Butter schaumig rühren, die gehackten Zwiebeln und die Kräuter unterrühren. Semmelbrösel zufügen, salzen und pfeffern. Die Masse sollte schön krümelig und nicht mehr flüssig sein.
Die Masse auf den Fischfilets verteilen und für etwa 30 Min. in den Ofen schieben, bis die Kruste goldgelb und der Fisch gar ist.
Dazu passen Salzkartoffeln und Gurkensalat.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Nazze95

Sehr lecker. Hab jeweils etwas weniger Kerbel und Estragon und dafür noch Petersilie verwendet. Außerdem eine kl. Zwiebel anstelle der Lauchzwiebel. Geht super schnell, gibt es auf jeden Fall wieder!

20.04.2021 12:58
Antworten
Resa2312

Hallo, sehr lecker. Ich hatte nur keine Frühlingszwiebeln. War aber trotzdem gut. Gibt es bestimmt wieder. Bleib schön gesund 😃

03.04.2020 18:30
Antworten
fusselfu

In Zukunft wird das nur noch nach Deinem Rezept gebacken. Schmeckt deutlich feiner als das Original.

03.03.2020 11:59
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, ich mich nur bedanken für das tolle Rezept, mache ich wieder nach dem deinen Rezept. LG Omaskröte

01.02.2020 10:12
Antworten
Versen

Rezept getestet. Ich würde das nächste mal den Fisch allein etwas würzen und dann die Kruste darauf machen. Ansonsten sehr lecker. Bild folgt. Lg Versen

13.12.2019 13:30
Antworten
özlem

wirklich super lecker!mochte schon den von iglo, aber selbst gemacht schmeckt er noch besser... danke

24.11.2005 16:42
Antworten
mogamblin

Hey, Uns hat das Schlemmerfilet auch sehr geschmeckt =) Es hat einen eigenen Geschmack, kann man nicht mit den gekauften vergleichen. Die "Soße" war bei mir ein bisschen zu trocken, hätte die Butter mehr schmelzen sollen, aber der Kerbel und das Estragon waren echt fein =)

03.10.2005 18:08
Antworten
alina1st

Hallo!! Wir lieben diesen Seelachs Bordelaise auch, echt kein Vergleich zum gekauften!! Auch Reis schmeckt gut dazu, vor allem zusammen mit dieser leckeren Kruste *schmatz* lg alina

30.08.2005 16:30
Antworten
uguk16

Moin, moin schmeckt ausgezeichnet, auch mit frischem Seelachsfilet, habe auch 3 Eßl. Estragon genommen, die Zwiebeln mußte ich aber ganz klein schneiden, wegen der Kinder. Darf ich öfters machen war der Kommentar dazu. Vielen Dank uguk

08.06.2005 09:02
Antworten
arthurdent42

Hallo! Habe den Seelachs heute wieder einmal gemacht und habe dabei den Kerbel weggelassen und dafür 3 EL Estragon verwendet. Schmeckt noch besser, als die oben angegebene Variante! Ahöm, ertappt. Das Mälzer Rezept war meine Inspirationsquelle, habe es jedoch ganz leicht abgewandelt... LG, arthurdent42

22.05.2005 18:02
Antworten