Weihnachtstorte


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.12
 (56 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 29.01.2002 6417 kcal



Zutaten

für

Für den Boden:

250 g Gewürzspekulatius
100 g Butter oder Margarine

Für die Creme:

8 Blätter Gelatine, weiß
500 g Mascarpone
500 g Magerquark
4 EL Honig
1 EL Zimtpulver
200 g Zucker
250 ml Schlagsahne
1 EL Kakaopulver

Nährwerte pro Portion

kcal
6417
Eiweiß
120,38 g
Fett
455,68 g
Kohlenhydr.
456,01 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Für den Boden Spekulatius in einen Gefrierbeutel geben, den Beutel verschließen, die Spekulatius mit einer Teigrolle zu feinen Bröseln zerdrücken und in eine Schüssel geben. Butter oder Margarine zerlassen, etwas abkühlen lassen, zu den Bröseln geben und gut verrühren. Einen Springformrand oder Tortenring (28 cm) auf eine Tortenplatte stellen. Die Spekulatiusmasse gleichmäßig mit einem feuchten Löffelrücken zu einem Boden hineindrücken und kaltstellen.

Für die Creme Gelatine nach Packungsaufschrift einweichen.

Mascarpone, Quark, Honig, Zimt und Zucker verrühren. Wenn die Gelatine anfängt dicklich zu werden, die steifgeschlagene Sahne unter die Gelatine unterheben. Erst ein bißchen Sahne, dann immer mehr. Danach kann die Sahne zur Mascarpone-Quarkmischung untergerührt werden. Die Creme auf dem Boden verteilen und glattstreichen. Die Torte kaltstellen (am besten über Nacht).

Vor dem Servieren die Torte aus dem Springformrand (Tortenring) lösen und mit Kakaopulver bestäuben.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

19sina92

Achso und ich habe nur 100g Zucker genommen 😉

28.12.2021 18:55
Antworten
19sina92

Die Torte war super lecker, wird es auf jeden Fall wieder geben 😇 ABER das nächste Mal kommt in den Boden nur 80g Butter war doch etwas viel

28.12.2021 18:47
Antworten
Simone-Müller

Ich habe auf den Spekulatius-Butter Boden noch einen selbstgemachten Afpfelkompott mit viel Zimt gegeben. Hatte die Torte zur Feier an Weihnachten mit zu meinen Eltern gebracht. Alle waren mehr als begeistert davon, so wie ich . Werde sie definitiv wieder zubereiten!

27.12.2021 10:48
Antworten
MuffinMama

Leider viel süß.

25.12.2020 15:55
Antworten
Fipseline

Traum ich mache diese Torte seit Jahren schon ein Tipp was ich letztes Jahr experimentiert habe ich habe zwei Löffel Apfelmus noch mit reingemacht einfach lecker gewesen heute wird das wieder gemacht frohe Weihnachten an alle

24.12.2020 08:58
Antworten
chrissie05

Bin so froh das ich das Rezept hier gefunden habe, meines ist irgendwie verschwunden. Die Torte ist super einfach (wie Phiadelphia- Torte) und schmeckt sehr gut. Das beste ist sie ist absolut Schiegermutter tauglich LG Chrissie

12.11.2005 11:44
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, oh das Rezept ist ja schon in der Datenbank, dann kann ich mir das eingeben ja sparen. Diese Torte gibt´s bei uns jedes Jahr zum 1. Advent. Total lecker und sehr üppig, das reinste Hüftgold. Aber nur zu empfehlen, undbedingt nachmachen. LG Steffi

08.11.2005 10:32
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, habe die Torte schon einmal ausprobiert. Duch den Mascaorpone ist sie zwar etwas "schwer", man kann keine zwei Stück davon essen. Aber sie schmeckt sehr gut!

18.11.2003 15:48
Antworten
Hasi23

Hallo, hört sich gut an. Obs auch schmeckt??? Möchte das nämlich machen wenn meine Schwiegereltern kommen zu weihnachten. Hat jemand das Rezept schon gemacht?? Bitte melden,

01.11.2003 11:17
Antworten
dimama

Huhu, also ich komme gerade von einer Weihnachtsfeier, wo ich den Kuchen "gespendet" habe. Ehrlich gesagt ist sie da nicht so gut angekommen. Viele waren der Meinung, Quark und Mascarpone passen nicht so gut in den Winter. Ich fand sie ok, allerdings auch sehr mächtig.

12.12.2009 18:56
Antworten