Spinat-Quesadillas


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.45
 (18 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 11.04.2017



Zutaten

für
6 Weizentortilla(s)
80 g Käse, gerieben (wir haben 40 g Cheddar und 40 g Mozzarella genommen)
300 g Spinat (die Grammangabe bezieht sich auf den aufgetauten und bereits ausgedrückten Spinat!)
Salz und Pfeffer
1 Knoblauchzehe(n), durchgepresst oder gehackt
Öl zum Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die wichtigste Zutat ist natürlich der Spinat. Am besten eignet sich hier Tiefkühlspinat, naturbelassen, ohne Rahm, den Ihr auftauen lasst und anschließend gut ausdrückt, damit die Füllung nicht zu wässrig wird. Zu dem Spinat kommen dann noch der Knoblauch, Pfeffer, Salz und 30 g von der Käsemischung. Bei dem Käse schmeckt es besonders gut, wenn Ihr eine Mischung aus kräftigem Cheddar und mildem Mozzarella nehmt. Schmeckt prima! Gouda passt aber auch.

Dann geht es mit dem Füllen der Weizentortillas weiter: Ihr streut jeweils etwas Käse auf eine der Weizentortillas, gebt dann Spinatmasse darauf und drückt sie leicht an, dann nochmal Käse und zum Schluss eine zweite Tortilla.

Dann kommen die Quesadillas auch schon in die Pfanne, wo sie in Öl bei niedriger Hitze (gekaufte Tortillas verbrennen sehr schnell!) von beiden Seiten goldbraun gebraten werden.

Anschließend ist es sinnvoll, sie kurz auf Küchenpapier zu legen, damit überschüssiges Öl abtropfen kann.

Und fertig ist ein toller Partysnack der auch kalt schmeckt.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mieken83

Absolut köstlich. Habe mehr Käse benutzt (Gouda und Parmesan) und einfach weil ich Spinat mit Curry liebe, noch Currypulver dran gemacht und Muskatnuss. Vielen Dank für das tolle Rezept.

18.03.2022 20:34
Antworten
Parmigiana

Hallo, fand die Quesadillas auch superlecker und sehr einfach in der Herstellung. Ich habe sie in der Grillpfanne gebraten, das gibt schöne Grillstreifen auf dem Brot. Wird gerne wieder gemacht. Lieben Dank parmigiana

12.08.2020 18:30
Antworten
lutsche2000

Super lecker und Resteverwertung unserer Wraps!

10.03.2020 19:32
Antworten
HaraldPflueger

Mit den zwei Pfannen geht's einfach besser. Übrigens auch sehr gut bei Berner Rösti.

18.06.2021 16:01
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, die Quesadillas haben meinem Sohn und mir super lecker geschmeckt! Klasse Idee, aus Wraps Quesadillas zu zaubern! :-) Ich habe übrigens zwei Pfannen benutzt, die zweite zum Drüberklappen und Wenden. Bin sonst zu ungeschickt. ;-) Ansonsten ist die Zubereitung schön fix und einfach, richtig toll das Rezept! LG Manokia

06.02.2020 17:36
Antworten
HaraldPflueger

Besser: Mehr Käse an den Rand!

18.06.2021 16:02
Antworten
chez-mamie

Wenn, dann würde ich eher mehr Käse an den Rand streuen - andersrum wirds schwierig ;)

20.07.2020 01:16
Antworten
Melcia

Dann habe ich das richtig gemacht. 😀 Ich fand es übrigens sehr lecker, habe nur eine Frage: Die Quesadillas klebten nicht so richtig zusammen. Wie sorge ich dafür, dass es passiert? Mehr Rand an den Käse streuen?

27.09.2018 15:17
Antworten
Leprechaun1966

@Melcia Das dürfte hinkommen. Ich habe gerade eine 500 gr Packung verarbeitet, das dürfte um die 359 gr Rohmasse sein.

15.08.2018 14:50
Antworten
Melcia

Das klingt sehr lecker und einfach. 😋 Bevor ich das mal mache, hätte ich gerne noch folgende Frage beantwortet: Wie viel Gramm würde dann der Spinat vor dem ausdrücken sein? Wäre eine handelsübliche Packung Blattspinat à 500g ausreichend?

18.05.2018 23:02
Antworten