Bewertung
(2) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 11.04.2017
gespeichert: 37 (0)*
gedruckt: 379 (21)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 05.04.2016
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
  Für den Rührteig:
420 g Mehl
200 g Zucker
2 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Backpulver
1/2 TL Salz
250 g Butter, zimmerwarme
Ei(er), zimmerwarme
300 g saure Sahne
30 g Zuckerstreusel, bunte
Orange(n), Bio, unbehandelt, Saft und abgeriebene Schale
  Für die Creme:
200 g Butter, zimmerwarme
250 g Puderzucker
1 Prise(n) Salz
1/2  Zitrone(n), Saft davon
1 Pck. Vanillezucker
Orange(n), Bio, unbehandelt, abgeriebene Schale
  Für die Dekoration:
  essbares Ostergras
 kleine Schokoeier

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Wir starten mit dem Rührteig: Dazu werden als erstes Butter, Zucker, Orangenschale und Vanillezucker cremig aufgeschlagen. Die Masse sollte dabei heller und luftiger werden. Dann kommen die Eier hinzu und werden gut untergerührt. Es ist sehr wichtig, dass sie sich vollständig mit der Buttermasse verbinden. Ist das geschafft, wird das Mehl mit dem Salz und dem Backpulver vermengt. Im nächsten Schritt kommen noch die saure Sahne, der Orangensaft und die Mehlmischung hinzu. Wenn sich alles zu einem glatten Teig verbunden hat, kann der Teig dann auch schon in 2 mit Backpapier ausgelegte Springformen mit jeweils 20 cm Durchmesser verteilt werden und bei 170°C (Ober-/Unterhitze) 35 - 40 Minuten gebacken werden. Bleibt nach dem Backen bei der Stäbchenprobe kein Teig mehr hängen, ist der Kuchen fertig und muss komplett abkühlen.

Wenn es soweit ist, geht's mit der Orangencreme weiter. Dazu wird die zimmerwarme Butter mit Vanillezucker, Orangenschale und Salz aufgeschlagen bis die Butter schön cremig und etwas heller geworden ist. Wenn es soweit ist, kommt der Puderzucker dazu. Ist der Zucker komplett
eingearbeitet, kommt noch der Zitronensaft dazu und das Frosting wird noch weitere 3 Minuten auf höchster Stufe aufgeschlagen.

Dann können die Kuchen auch schon zurechtgeschnitten, mit der Creme eingestrichen, zusammengesetzt und dekoriert werden.
Oster-Orange-Cake
Von: amerikanisch-kochen.de, Länge: 3:55 Minuten