Braten
Brotspeise
Eier
Frühstück
Ostern
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Matzenbrei

das jüdische Migas oder Rührei einmal anders

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 11.04.2017



Zutaten

für
6 große Ei(er)
1 EL Milch
1 TL Salz
2 TL Zucker
5 Scheibe/n Brot (Matzen), ca. 105 g
2 EL Butter
Himbeermarmelade

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Min. Ruhezeit ca. 12 Min. Koch-/Backzeit ca. 6 Min. Gesamtzeit ca. 38 Min. Kalorien pro Portion ca. 299 kcal
Die Eier in eine große Schale schlagen. Milch, Salz und Zucker dazugeben und gut verquirlen. Die Matzenscheiben nacheinander in ca. 1 cm oder kleinere Stücke brechen und in die Schale zur Eimischung geben. Am besten macht man es gleich über der Schale, damit auch alles in der Mischung landet. Gut vermischen und 10 - 12 Minuten durchziehen lassen, damit die Matzen die Eimischung aufsaugen können und weich werden.

Eine Pfanne bei mittlerer bis hoher Hitze erhitzen und die Butter darin schmelzen. Wenn die Butter geschmolzen ist und Blasen wirft, die Pfanne kurz schwenken, um sie ganz mit der Butter zu bedecken. Die Hälfte der Matzenmischung in die Pfanne geben und unter gelegentlichem und vorsichtigem Rühren, wie bei Rührei, kochen. Den Brei ca. 3 Minuten kochen. Dabei entstandene größere Klumpen zerkleinern, bis die Mischung anfängt, leicht anzubräunen.

Den Matzenbrei auf einen Teller geben, abdecken und warm halten. Die andere Hälfte genauso zubereiten. Auf Tellern anrichten und wer möchte, kann noch einen Klecks Marmelade dazugeben.

Pro Portion ca. 299 Kcal.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.