Großmutters Erdbeerrolle


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.85
 (68 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 11.04.2017 4008 kcal



Zutaten

für
6 Ei(er), getrennt
100 g Zucker, feiner
40 g Mehl, gesiebt
40 g Speisestärke

Für die Füllung:

500 g Erdbeeren
80 g Zucker zum Bestreuen
500 ml Schlagsahne, gekühlt
2 Pck. Sahnesteif
3 EL Zucker, feiner
1 Pck. Schokoladenraspel, zartbitter

Nährwerte pro Portion

kcal
4008
Eiweiß
73,88 g
Fett
233,58 g
Kohlenhydr.
400,25 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Stunden 45 Minuten
Für den Biskuit die Eiweiße steif schlagen und gegen Ende 50 g Zucker einrieseln lassen. Die Eigelbe mit dem restlichen Zucker schaumig rühren und den Eischnee vorsichtig unterheben. Die Stärke und das gesiebte Mehl dazugeben, ebenfalls vorsichtig unterheben.

Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und ca. 15 Min. bei 180 °C (Ober-/Unterhitze) backen. Auf ein gezuckertes Geschirrtuch stürzen, das Backpapier abziehen und mit dem Geschirrtuch aufrollen, hierbei zügig arbeiten. Die Biskuitrolle auskühlen lassen.

Für die Füllung 150 g Erdbeeren pürieren und 1 EL Zucker dazugeben. Einige schöne Erdbeeren zur Dekoration beiseitelegen, den Rest klein schneiden und mit 2 EL Zucker bestreuen. Wer es nicht so süß mag, kann den Zucker beim Püree und den Stückchen auch weglassen.

Die Sahne steif schlagen, Sahnesteif und 80 g Zucker nach und nach einrieseln lassen. Das Erdbeerpüree unterrühren, die klein geschnittenen Erdbeeren vorsichtig unterheben.

Die Biskuitrolle entrollen, vom Geschirrtuch nehmen und mit der Creme bestreichen, dann ohne das Geschirrtuch wieder aufrollen. Den Rest der Sahnecreme rundum auf die Rolle streichen, mit Schokoraspeln und den übrigen Erdbeeren verzieren.

Tipp: Wenn man den Kuchen transportieren muss, kann man ihn über Nacht tiefkühlen und morgens früh aus dem Gefrierschrank holen, dann ist der Kuchen zur Kaffeezeit aufgetaut, aber noch erfrischend.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Detinache

Hallo, ich habe heute Abend nach diesen Rezept meine erste Erdbeerrolle gebacken. Die Geschmacksprobe fiel sehr gut aus. Morgen darf der Kuchen dann angeschnitten werden. Meine Erfahrungswerte sind also gleich Null. Jetzt meine Fragen, insgesamt bin ich sehr zufrieden mit dem Teig, lies sich gut backen und einrollen (hat mich an AngelFoodCake erinnert), aber beim aufrollen ist er leider an einer Stelle gerissen. Hab ich zu lange gewartet, zu wenig Zucker am Handtuch, zu eng eingerollt? Uuund, der Teig ist (wie ich es auch von AngelFoodCake, im Prinzip genauso nur ohne Eigelb) sehr klebrig, da fand ich das einrollen sehr schwierig, da die Rolle sehr schnell an meinen Fingern klebte. War hier die Backzeit vielleicht zu gering oder hängt das auch mit der Zuckermenge oder der Abkühlzeit zusammen? Vielen Dank für das Rezept und hoffentlich Hilfestellung fürs nächste Mal. Viele Grüße Tina

28.06.2023 19:25
Antworten
keukenprutske

Hallo Detinache Wir sind umgezogen und ich habe jetzt einen Umluftherd, da sollte man ja 20 Grad weniger einstellen. Aber seitdem habe ich auch das Problem mit dem Kleben, früher ging das immer prima. Die Konsistenz ist meiner Meinung nach auch der Grund fürs Einreißen. Also wenn du weniger Zucker nimmst, dann am besten bei den Früchten sparen. Den Teig ein bisschen auf Augenmaß backen, jeder Ofen ist anders. Und direkt nach dem Backen einrollen. Hoffentlich hilft das! LG Keukenprutske

27.08.2023 10:47
Antworten
loretta_schupp

Sehr lecker, klasse Rezept. Die Kinder waren begeistert. Sehr einfach zu machen, geheuer den Abweisungen gefolgt. Habe bisschen weniger Zucker an dir Füllung getan, perfekt! Für den Biskuit packe ich immer meine Kitchen Aid raus, die schlägt die Eier 10 Minuten mit dem Zucker fluffig :-)

04.06.2023 19:27
Antworten
Koralle13

Hallo, heute habe ich diese tolle Erbeerrolle wieder gemacht. Köstlich, habe auch weniger Zucker genommen. Ich kann mir das auch gut mit anderen Obstsorten vorstellen.

01.06.2023 21:27
Antworten
keukenprutske

Ja, danke. Wie bereits erwähnt kann man den Zucker variieren und anderes Obst verwenden. Es sollte aber genug Säure/Saft haben. Wollte schon immer mal Zitronenrolle ausprobieren, aber da muss ich noch an der Füllung arbeiten. Mit Schokolade finde ich nicht so toll, da fehlt die Säure. LG

05.06.2023 10:30
Antworten
ferdideck

Sehr lecker...

25.02.2018 13:42
Antworten
keukenprutske

Liebe marita_dom, Vielen Dank für die Bewertung! Diese Rolle war der Sommerhit bei Familienfesten und so bleibt eine Erinnerung an meine Großmutter. Sie hätte sich gefreut, denn Verwöhnen war Ihre Spezialität. LG Keukenprutske

15.07.2017 09:23
Antworten
marita_dom

Tolles Rezept! Ich bin wirklich nicht die begnadeste Bäckerin, wollte mich aber trotzdem mal an eine Biskuitrolle wagen. Gut das ich es gemacht habe. Die tolle Schritt für Schritt Erklärung hat es mir einfach gemacht. Meine Gäste und ich selbst auch waren begeistert. Danke für dieses tolle Rezept.

14.07.2017 20:05
Antworten
BerlinerBackfee

Sehr lecker! Und so gut beschrieben, dass mir meine erste Biskuitrolle geglückt ist. Ich habe die Teigrolle im Geschirrtuch abkühlen lassen, das hat nicht geschadet.

21.05.2017 16:37
Antworten
keukenprutske

Liebe Backfee Wie schön, dass dir das Rezept gefällt und herzlichen Glückwunsch zum Gelingen. Man soll die Rolle auch im Geschirrtuch abkühlen lassen, damit sie ihre Form behält und nicht bricht. Viel Erfolg mit der nächsten Biskuitrolle! Keukenprutske

07.06.2017 08:32
Antworten