Vegetarisch
Backen
Dessert
Europa
Gluten
Kuchen
Lactose
Schweden
Skandinavien
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schwedischer Apfelkuchen

Äppelkaka

Durchschnittliche Bewertung: 3.76
bei 15 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 11.05.2005 2516 kcal



Zutaten

für
2 Äpfel
100 g Butter
150 g Zucker
2 Ei(er)
180 g Mehl
1 TL Backpulver
100 ml Milch
2 EL Zucker, zum Bestreuen
½ EL Zimt, gemahlen, zum Bestreuen

Nährwerte pro Portion

kcal
2516
Eiweiß
38,39 g
Fett
101,04 g
Kohlenhydr.
364,01 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Den Backofen auf 175 °C aufheizen. Eine runde Form (24 cm Durchmesser) mit Butter ausstreichen. Die Äpfel schälen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und in dünne Scheiben schneiden.

Die Butter mit dem Zucker gut cremig rühren. Die Eier zufügen und weiterrühren, bis eine geschmeidige Masse entstanden ist. Mehl mit Backpulver mischen. Milch und Mehl abwechselnd in die Teigmasse rühren.
Den Teig in die Form streichen und mit den Apfelscheiben belegen. Mit Zucker und Zimt bestreuen.

In der Mitte des Ofens ca. 60 Minuten backen. Mit einem Stäbchen probieren, ob der Teig fertig gebacken ist.

Mit Vanillesauce oder Eis servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Juulee

Ein feiner zimtiger Apfelkuchen, der super gut schmeckt! Juulee

31.01.2019 11:37
Antworten
eflip

Mehrmals ausprobiert und immer wieder von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, einfach und schnell gemacht, schön locker. Gibt's immer wieder, besten Dank!!

21.06.2016 12:57
Antworten
Pinguinek

Sehr lecker und dazu so einfach zu machen. Habe einen kleinen Apfel mehr genommen, und natürlich mehr Zimt :) Der Boden war schön fluffig und locker. Werde ich sicher wieder backen, obwohl ich eigentlich kein Fan von Obstkuchen bin.

02.11.2013 20:27
Antworten
hobbykochfuchs

Hey Cinkos, ich hab den Kuchen gestern gebacken und er ist wirklich lecker geworden! Der Teig ist richtig schön fluffig und weich. :-) Ich hab die doppelte Menge an Zutaten genommen, aber trotzdem nur 1 TL Backpulver, weil mich der Geschmack stört. Der Kuchen ist jedenfalls trotzdem super aufgegangen! Ich hab mich auch sehr lange dem abwechselnden Einrühren von Milch und Mehl gewidmet, vielleicht lag es auch daran... :-P Also, Leute: Mit viel Liebe umrühren ist die halbe Miete! LG, Fuchs

14.09.2010 10:19
Antworten
Reis-Junkie

Klingt lecker, einfach und schnell. Werds gerne ausprobieren. Unter dem Namen "Appelkaka" kannte ich allerdings nur einen Auflauf mit Äpfeln und Zwieback. Auch sehr lecker. Ich werde bei Gelegenheit mal ein Rezept einstellen.

05.11.2008 12:04
Antworten
Gelöschter Nutzer

Auch wenn ich gar nicht wusste, dass das schwedisch ist - so backe ich meinen Apfelkuchen auch meistens (so schön einfach!). Gern reibe ich übrigens noch Marzipanrohmasse in den Teig oder/und hebe gehackte Walnüsse unter!!! Gruß, scharly

12.05.2005 13:50
Antworten
chiara

ich finde halbgeschlagene sahne mit ahornsirup gesüßt lecker dazu lg chiara

12.05.2005 12:05
Antworten
barryfan

Hallo, in Schweden habe ich zu so einem leckeren Apfelkuchen statt Vanillesoße Saure Sahne bekommen, fand ich total lecker. Gibt es bei uns jetzt auch öfter zu Apfelkuchen. L.G. barryfan

12.05.2005 10:00
Antworten
Cinkos79

Hallo Vera, das Rezept stammt, genauso wie es hier steht, aus Schweden (daher der Name Äppelkaka). Er ist dem Apfelkuchen, den es bei Ikea zu kaufen gibt, sehr ähnlich. Wenn du Apfelkuchen auch so machst, hast Du scheinbar ähnliche Vorlieben, wie die Schweden wohl auch. LG Cinkos

12.05.2005 08:42
Antworten
vera5585

was ist daran schwedisch?! einfach ein normaler Rührteig mit Äpfeln belegt. Wie jeder deutscher APfelkuchen auch?!naja schmecken tut er bestimmt klasse!

12.05.2005 07:18
Antworten