Braten
Camping
Deutschland
einfach
Europa
Hauptspeise
Kartoffeln
Käse
Resteverwertung
Schnell
Snack
Studentenküche
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Reibekuchen Cheeseburger

Der etwas andere Cheeseburger, ganz sicher kein Diätessen

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 09.04.2017



Zutaten

für
200 g Reibekuchenteig, hausgemacht oder Fertigprodukt
4 Scheibe/n Weichkäse (Camembert, Brie oder Rotrindenkäse)
2 EL Preiselbeerkompott
Öl, neutrales, zum Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Öl in einer großen Pfanne erhitzen und aus dem Reibekuchenteig 2 Reibekuchen knusprig ausbacken. Auf einen Reibekuchen nach dem Wenden einen EL Preiselbeeren verteilen und die Käsescheiben darauf legen. Die restlichen Preiselbeeren auf den Käse geben und den zweiten Reibekuchen darauf legen. Den Reibekuchenburger auf einem vorgewärmten Teller anrichten und sofort servieren.

Mit einen gut gekühlten Glas Weiß- oder Grauburgunder schmeckt der Burger noch besser.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Viniferia

Huhu Krümelmonster, vielen Dank für deinen Kommentar. Freut mich das euch der Reibekuchenburger so gut gefallen hat. Auf das Bild bin ich schon ganz gespannt. LG Vini

15.07.2017 03:14
Antworten
Krümelmonster_68

Vielen Dank Vini, für ein weiteres tolles Rezept von dir, welches absolut schnell und unkompliziert zubereitet ist, trotz der Einfachheit aber dennoch ein richtiger Hingucker ist. Wir hatten die Reibekuchen-Cheeseburger gerade eben mit einem Gläschen Rotwein und alle waren sehr begeistert, sowohl vom Geschmack als auch von der Idee. (Ich habe aus Bequemlichkeit auch fertigen Reibekuchenteig genommen und den etwas aufgepeppt.) Ist ja doch mal was anderes und die Zutaten passen einfach alle perfekt zusammen, ebenso die Mengenangabe, die einen super leckeren und schön sättigenden Abendsnack ergeben, ohne dass sie zu mächtig sind. Daher gibt es von uns 5 Sternchen dafür und in meiner Lieblingssammlung ist es auch gespeichert. Dieses Rezept wird auf jeden Fall gerne wiederholt. Foto ist auch unterwegs, ich hoffe, es gefällt dir, ist bei Bürgern ja nie ganz so einfach. ;) Lieben Gruß vom Krümelmonster und einen schönen Abend.

14.07.2017 19:00
Antworten