Cremige Wurzelgemüsesuppe


Rezept speichern  Speichern

vegetarisch, lecker und schnell gezaubert

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 07.04.2017



Zutaten

für
1 Knollensellerie
2 Handvoll Kartoffel(n)
4 m.-große Pastinake(n)
Muskatnuss, am besten frisch gerieben
Salz und Pfeffer
Petersilie zum Bestreuen
n. B. Sahne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Das Gemüse gut abwaschen und abbürsten, schälen und in gleich große Würfel schneiden.
Die Würfel in einen Topf geben - ich nehme einen Schnellkochtopf - und diesen mit Wasser füllen, so dass das Gemüse zu 3/4 oder gerade so bedeckt ist. Das Gemüse weichkochen. Wenn das Gemüse weich genug ist, mit dem Zauberstab fein pürieren. Die Suppe nach Bedarf würzen, Muskatnuss frisch darüber reiben und nach Gusto Sahne dazugeben. Zum Schluss noch einmal pürieren.

Die Suppe anrichten, mit Petersilie bestreuen, servieren und genießen.

Das ist ein Rezept meiner Großmutter, die die Suppe gerne im Herbst oder Winter kochte, wenn die Natur sonst nicht viel hergab. Die Suppe ist schnell gemacht, schmeckt und sättigt gut.

Aus den Resten des Gemüses kann man, sofern Bio verwendet, eine tolle Gemüsebrühe herstellen. Dazu einfach die Schalen in einen Topf geben, gerade so mit Wasser bedecken und ca. 30 Minuten gut auskochen. Die Flüssigkeit in Gläser füllen und bei 100 °C einkochen. So hat man immer was zur Hand, muss nicht auf gekörnte Brühe zurückgreifen und gesünder ist es allemal.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.