Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 07.04.2017
gespeichert: 5 (0)*
gedruckt: 83 (1)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 19.12.2015
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

1 m.-große Zucchini, in Scheiben geschnitten
2 EL Speisestärke
 etwas Wasser
 etwas Mehl
 etwas Paniermehl
1 Schuss Öl, z.B. Distel-, Sonnenblumen- oder Rapsöl
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 7 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Im Grunde wird hier nur das Ei durch eine Mischung aus Speisestärke, den gewünschten Gewürzen, z.B. bei mir Salz, Pfeffer, Kurkuma, Chili, Paprika, Curry und Wasser ersetzt. Die Mischung hat, wenn zu wenig Wasser verwendet wird, eine sehr interessante Konsistenz. Die richtige Menge ist es, wenn die Mischung flüssig ist. Steht die Mischung länger ohne verwendet zu werden, setzt sich die Stärke ab, dann muss man einfach kurz durchrühren.

Ansonsten ist alles wie gehabt beim Panieren. Die Zucchinischeiben in der flüssigen Mischung wenden. Anschließend im Mehl und dann im Paniermehl wälzen. Im Anschluss in die bereits heiße Pfanne in das Öl geben und von beiden Seiten braten.

Diese vegane Alternative lässt sich auch mit Aubergine oder in Scheiben geschnittenem Tofu variieren.