Gemüse
Vorspeise
kalt
Hauptspeise
Vegetarisch
Party
Vegan
Snack
Dünsten
Pilze

Rezept speichern  Speichern

Antipasti

vegan

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 10.04.2017



Zutaten

für
1 Zucchini
1 Paprikaschote(n), rot oder gelb
200 g Champignons, frische
1 m.-große Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
3 EL Olivenöl
2 EL, gehäuft Tomatenmark
1 Spritzer Balsamico
1 Prise(n) Salz und Pfeffer oder Chilipulver
1 Msp. Rosmarin
1 Msp. Thymian
1 Msp. Oregano

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 6 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 26 Minuten
Zucchini und Paprikaschote in mundgerechte Stücke schneiden. Die Champignons in Scheiben schneiden. Zwiebel und Knoblauch klein hacken. Alles in einer Pfanne mit etwas Olivenöl 5 - 8 Minuten auf mittlerer Stufe dünsten.

Den Inhalt der Pfanne in eine Schüssel geben. Mit Olivenöl, Tomatenmark, Balsamico, Salz, Pfeffer sowie Kräutern gut mischen und ca. 1 Stunde ziehen lassen. Eventuell noch etwas nachwürzen.

Dazu passt knuspriges Weißbrot.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

xSamSamx

dieses Rezept habe ich schon eine gefühlte Ewigkeit im Kochbuch gespeichert und (leider) erst jetzt ausprobiert. seeeeehr lecker, bin begeistert 🤤😋 super, lecker, gesund und schnell gemacht! dazu haben wir etwas Reis gemacht. werden wir definitiv öfter genießen 👍

09.01.2020 14:16
Antworten
Maggie48

Hallo! Sehr, sehr leckere Antipasti und meine Gäste haben nichts übrig gelassen. Das spricht fürs Rezept. Aus Zeitmangel habe ich es gewagt, alles schon am Vorabend zuzubereiten. Hat prima funktioniert. Mein Foto ist leider unscharf, kommt beim nächsten Mal 😉. Liebe Grüße von Maggie

11.09.2019 13:44
Antworten
tig

Ein leckeres Gemüsegericht. Ich habe frische Kräuter genommen und die Kräuter sowie Tomatenmark noch kurz mit in die Pfanne gegeben. LG tig

12.08.2019 10:18
Antworten
Goerti

Hallo! Die Antipasti gab es bei uns als Grillbeilage. Natürlich brauchte ich mehr Gemüse, schließlich habe ich sehr gefräßige Kinder. Während ich das Gemüse ordentlich angebraten und gedünstet habe, konnte ich das Dressing fertig machen. Dafür habe ich etwas mehr als einen Spritzer Balasamico genommen und weil es ziemlich fest war, kam noch etwas Gemüsebrühe dazu. Das war mal was anderes als Salat und zudem übel lecker. Vielen Dank für das Rezept. Grüße von Goerti

04.08.2019 21:42
Antworten