Blumenkohl Salätchen


Rezept speichern  Speichern

vegetarisch, ein kleines Salätchen wenn man vieles zur Auswahl haben möchte

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 06.04.2017



Zutaten

für
1 kleiner Blumenkohl, je nach Größe einen viertel bis halben Kopf
4 Radieschen, je nach Größe
3 Frühlingszwiebel(n)
1 Handvoll Erbsen, frische oder TK

Für das Dressing:

2 EL Mayonnaise oder Salatcreme
Kräuter der Saison
Salz und Pfeffer
evtl. Paprikapulver, edelsüß

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Den Blumenkohl in kleine Röschen schneiden und 5 Minuten blanchieren, danach mit kaltem Wasser abschrecken, die Blumenkohlröschen sollten noch knackig sein. Die Frühlingszwiebeln und die Radieschen in Scheiben schneiden.

Die Mayonnaise mit den Kräutern verrühren. Mit Salz, Pfeffer und eventuell Paprikapulver gut abschmecken.

Blumenkohl, Radieschen, Frühlingszwiebeln und Erbsen in die Schüssel geben und mit dem Dressing vermischen. Eine Stunde ziehen lassen.

Am besten schmeckt der Salat einen Tag später, ist also ideal zum Vorbereiten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sandra_hoerhold

Lieben Dank! Freut mich sehr 😊

29.09.2018 18:51
Antworten
Parmigiana

Hallo, wirklich ein leckeres Salätchen, auch mit veganer Mayonnaise der Hit. Danke und Grüße! parmigiana

29.09.2018 18:19
Antworten
bross

Hallo, der Salat ist ganz große Klasse. Habe schon alles am Vortag zubereitet und dann über Nacht im Kühlschrank durch ziehen lassen. Beim abschmecken am nächsten Abend kam dann noch tüchtig Zitronensaft, eine Prise Zucker und etwas Öl hinzu. Lecker! Wir haben einfach nur knuspriges Bauernbrot dazu gegessen. Bestimmt bald wieder! Danke für das tolle Rezept! LG! bross

01.08.2017 08:48
Antworten