Frühling
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Pilze
Rind
Saucen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Selbstgemachte Bolognese à la Sabrina

mit viel Gemüse

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. simpel 06.04.2017



Zutaten

für
500 g Rinderhackfleisch
2 Spitzpaprika, rot
¼ Knolle/n Sellerie
2 Bärlauchblätter
1 große Tomate(n)
2 Schalotte(n)
1 Dose Champignons, ganze
500 ml Tomatenketchup
2 EL Tomatenmark
½ TL Gemüsebrühe
125 ml Wasser
Knoblauchgranulat
Paprikapulver, edelsüß
Rosmarin, getrocknet
Pfeffer, schwarzer, frisch gemahlen
Salz
1 Schuss Rapsöl oder Olivenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 50 Minuten
Die Spitzpaprika putzen und in kleine Stücke schneiden.Ca 5 Minuten im Wasser weich kochen und abgießen. Die Möhren putzen und in feine Streifen raspeln. Sellerie putzen und in kleine Würfel schneiden.Die Bärlauchblätter waschen und kleiner schneiden. Die Tomate waschen und in kleine Würfel schneiden. Die Schalotten putzen und in feine Würfel schneiden. Die Gemüsebrühe mit 125 ml Wasser vermengen. Die Champignons abtropfen und halbieren.

Das Rinderhack in einem Schuss Öl anbraten und die fein geschnittenen Schalotten dazugeben. Das geschnittene Gemüse dazugeben. Mit Salz, Paprika, Rosmarin, Pfeffer und Knoblauch würzen. Tomatenketchup und Tomatenmark dazugeben und alles vermengen. Langsam die Gemüsebrühe unterrühren, bis die Bolognese nicht zu dick, aber auch nicht zu flüssig ist. Probieren und nach Geschmack noch etwas Knoblauch unterrühren. Ca. 35 - 40 Minuten bei niedriger Temperatur köcheln lassen, ab und zu umrühren. Vor dem Servieren nochmal abschmecken.

Ich habe dazu Dinkelvollkornnudeln gekocht, aber es passen natürlich auch alle anderen dazu.

Guten Appetit!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.