Hauptspeise
Hülsenfrüchte
Lamm oder Ziege
Mittlerer- und Naher Osten
Schmoren
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Khoresht - e - ghormeh sabzi

Lammfleisch mit Bohnen und Kräutern

Durchschnittliche Bewertung: 4.63
bei 38 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 11.05.2005



Zutaten

für
500 g Lammfleisch, in Würfeln, dazu möglichst einige Fleischknochen
1 Zwiebel(n), gehackt
1 Tasse Bohnen (Schwarzaugenbohnen oder Wachtelbohnen), über Nacht eingeweicht
3 Limone(n), getrocknet, persisch , ersatzweise 2-3 EL Zitronensaft
2 Tasse/n Kräuter, gemischt, getrocknet oder frisch ( (Petersilie, Schnittlauch, Dill, etwas Minze, etwas Bockshornk
½ TL Kurkuma, gemahlen
Salz und Pfeffer
Öl (kein Olivenöl)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Zwiebel in Öl anbraten, Fleisch und Gewürze zugeben, ebenfalls anbraten und mit ca. 2 Tassen Wasser aufgießen. Limonen zufügen und mindestens 1,5 Stunden schmoren.
Inzwischen Bohnen in Wasser gar kochen und abgießen. Kräuter kurz in Wasser einweichen, absieben und zum Fleisch geben, noch 30 Minuten gar kochen. Gekochte Bohnen zufügen und nochmals abschmecken.
Dazu Reis servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

HessenTaucher

Super Lecker. Ghorme sabzi essen wir bei unserem Imbiss um die Ecke, wenn wir ausnahmsweise mal keine Lust zum kochen haben. Das werde ich bei nächster Gelegenheit ausprobieren. Danke :-)

15.07.2019 13:42
Antworten
bigmama65

Für mich eines der leckersten Lammrezepte! Ich liebe diesen zart säuerlichen und würzigen Geschmack und habe Dein Rezept daher schon seit Jahren in meinem Kochbuch. Ich nehme meistens etwas mehr getrocknete Limonen, weil ich die so gern auslutsche. Aber das ist nicht jedermanns Sache. Jedenfalls vielen Dank für dieses Rezept!

25.11.2017 11:29
Antworten
nannikaffee

Einfach super lecker!!!

13.09.2016 23:13
Antworten
Vanilleduft

Hallo zusammen, das Gericht ist köstlich! Das Lammfleisch butterzart, ein Traum! 3 Zehen Knoblauch wurden hinzugefügt und schwarze Bohnen nahm ich hierfür. Da wir es säuerlich mögen, habe ich 2 Limetten ausgepresst und das Fruchtfleisch sowie den Saft hinzugegeben. Ganz sicher wird es dieses persische Essen wieder bei uns geben. Lieben Dank fürs einstellen! Bild ist hochgeladen. LG Vanilleduft

22.08.2016 19:33
Antworten
aschpazi

Freut mich, dass es geschmeckt hat! Danke für den netten Kommentar! LG aschpazi

23.08.2016 10:16
Antworten
saraleyla

@ topoli kommst du auch aus persien?also mit bällchen hab ich das noch nie probiert,schmeckt bestimmt auch gut. mit poree?meinst du vielleicht zufällig khoresht- e- karafs? da ist auch poree drin,aber dann wiederum keine roten bohnen. da hast du recht,ghorme sabzi muss man immer am nächsten tag noch essen...vllt noch kalt *mmmh*

03.12.2005 23:33
Antworten
topoli

Bei uns wird das Gericht etwas anders gekocht: Fleischbällchen aus Hack mit Zwiebeln, Pfeffer, Salz und Curry/Kurkuma Als Sabzi verwenden wir nur Poree und Petersilie. Die Bohnen können auch aus der Dose sein. Und am nächsten Tag schmeckt das Essen am besten. Ich sehe michs chon vor dem Kühlschrank sitzend und die Fleischbällchen aus der Sauce herausfischend. :-))

12.10.2005 03:14
Antworten
saraleyla

man kann die kräuter auch prima einfrieren....einfach ganz viele kräuter kaufen,abpacken (je nachdem wieviel man für einen topf braucht) und dann einfrieren...so hat man die mischung immer griffbereit und muss sie auch nicht mehr einweichen!

02.10.2005 20:42
Antworten
schakira

Lecker, Lecker. Die getrockneten Kräuter bekommt man gut im Asia-Markt, man muss nur nach "Sabsi" fragen. Man kann auch dann noch ein paar frische Kräuter zu den getrockneten geben. Ich nehme am liebsten ganz kleine roten Bohnen, entweder aus dem Asia-Markt oder aber ich lasse sie von meiner Freundin aus dem Iran mitbringen. Ich nehme immer den Schnellkochtopf nachdem ich die Zwiebeln, Gewürze und das Fleisch angebraten habe.

30.09.2005 19:59
Antworten
Seti

da ich selbst iranerin bin und von meiner mutter ab und zu rezepte abgucke, find ich soeine zusammenfassung natrülich klasse!! danke =)) vllt wage ich mich selbst mal ran (wenns meine mum zulässt*gg*) und mach das selbst mal lg seti

14.05.2005 21:14
Antworten