Frucht
Hauptspeise
Schmoren
Schwein
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Hawaiianisches Schweinefleisch

etwas scharf

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 03.04.2017



Zutaten

für
500 g Schweinegulasch
80 ml Weißweinessig
2 Zehe/n Knoblauch, fein gehackt
2 Lorbeerblätter
2 EL Ingwer, fein gehackt
1 TL Pfeffer, schwarzer, frisch gemahlen
1 Prise(n) Salz
120 ml Ananassaft
200 ml Kokosmilch
1 TL Brühepulver
2 Scheibe/n Ananas, in Würfeln
Saucenbinder
Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Min. Koch-/Backzeit ca. 30 Min. Gesamtzeit ca. 50 Min.
Das Fleisch in etwa 1 cm große Würfel schneiden und mit ein wenig Öl im Topf scharf anbraten. Mit dem Weißweinessig ablöschen. 1 Prise Salz, Knoblauch, Ingwer, Pfeffer und Lorbeerblätter dazugeben. Einkochen lassen, bis keine Flüssigkeit mehr vorhanden ist.

Ananassaft, Ananasstückchen, Kokosmilch und Brühepulver unterrühren und kochen, bis das Fleisch weich ist. Mit dem Saucenbinder andicken und nochmals abschmecken.

Mit etwas Reis servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Estrella1

Hallo! Ich habe etwas weniger Essig zum Fleisch gegeben (ca. 30 ml), den Rest nach Rezept, nur Ananas habe ich einige mehr genommen. Dazu gab es Reis. Sehr lecker! LG Estrella

23.06.2019 16:00
Antworten
angelika1m

Hallo, ich habe das Rezept original nachgekocht nur die Ananaswürfel später zugefügt als angegeben. Sehr lecker durch die Gewürzkombination. Uns war die Schärfe gerade recht. Ich habe Speisestärke mit einem Rest Kokosmilch glatt gerührt und damit gebunden. LG, Angelika

10.06.2019 18:10
Antworten
badegast1

Hallo, ich habe das Rezept heute mit Hühnchenfleisch gekocht. Meines ist auch sehr viel heller als auf Deinem Foto. Ich schätze, Du hast dunklen Saucenbinder genommen? Zusätzlich kam bei uns etwas frischer Koriander dazu, und als Beilage gab es Basmatireis. Sehr sehr lecker. Ein stimmiges Rezept, das 5 ***** verdient. Vielen Dank! LG Badegast PS den Kommentar von "sasatigra" finde ich sehr dürftig. Wenn man so wenig Sterne vergibt, sollte man das begründen....am Rezept kann es nicht gelegen haben, daß es nicht geschmeckt hat :-)

03.06.2019 15:48
Antworten
sasatigra

schmeckte mir garnicht....

10.02.2019 20:23
Antworten
HauptsacheFleisch13

Das Rezept ist echt klasse! Da ich den Ananassaft vergessen hab jedoch noch frische Ananas da hatte hab ich einfach die Würfel püriert sodass 400ml Ananassmoothie rauskam. Dadurch hat man eine wunderbare Soße zum Fleisch.

01.06.2017 13:28
Antworten