Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 30.03.2017
gespeichert: 13 (0)*
gedruckt: 211 (5)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 24.03.2017
7 Beiträge (ø0,01/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
  Für den Teig:
Ei(er)
100 g Zucker
100 g Mehl, glattes
25 g Kakaopulver
40 ml Rapsöl
40 ml Wasser
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Backpulver
  Für die Füllung:
1 1/2  Banane(n)
1 Pck. QimiQ Whip oder 250 ml Sahne + 2 Blätter Gelatine
20 ml Karamellsauce

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für den Boden Eier und Zucker solange verrühren, bis die Teigmasse hell geworden ist. Danach kommen Öl und Wasser hinzu und zum Schluss das Mehl mit dem Kakao und dem Backpulver.

Den Teig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und gleichmäßig verteilen. Ich habe beim ersten Mal das Blech nicht vollständig bestrichen, wodurch der Kuchen etwas zu dick geworden ist. Am besten, man verteilt die Masse wirklich auf das ganze Blech.

Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Ober-/Unterhitze) ca. 10 - 15 Minuten backen und danach in zwei Hälften schneiden.

Während der Kuchen bäckt, die Füllung vorbereiten.
Dazu das QimiQ Whip (Achtung: Es muss WHIP heißen!) kalt aufschlagen, bis es das 3-fache Volumen erreicht hat. Das kann ruhig fünf Minuten dauern. Wichtig dabei ist, dass es wirklich aus dem Kühlschrank kommt und nicht mit Zimmertemperatur aufgeschlagen wird, sonst bekommt die Masse kein Volumen.

Falls man Schlagsahne statt QimiQ Whip zum Aufschlagen verwendet, braucht die Fülle unbedingt Gelatine. Die Gelatine nach Packungsanleitung in lauwarmem Wasser einweichen. Sobald sie weich geworden ist, in einem kleinen Topf mit ein paar Tropfen Wasser, Alkohol oder flüssiger Sahne erwärmen, aber nicht aufkochen, bis sie flüssig ist.
Inzwischen die Sahne steif schlagen. Etwas von der steifen Sahne nun zur flüssigen Gelatine geben. Erst dann wird der kleinere Teil der Sahne mit dem größeren Teil vermengt.

Die Creme mit Vanillezucker und Karamellsauce süßen. Wer eine Vanilleschote zu Hause hat, kann natürlich auch diese verwenden und nach Bedarf nachzuckern. Bei der Zugabe der Karamellsauce kommt es ganz auf den eigenen Geschmack an. Am besten schmeckt man die Creme dazwischen immer wieder ab.

Wer die Bananen als Püree in der Creme möchte, kann diese gerne hinein pürieren, ansonsten wird die Fülle solange in den Kühlschrank gestellt, bis der Kuchen ausgekühlt ist.

Wenn der Kuchen dann kühl ist, die Bananen in Scheiben schneiden und auf eine der beiden Kuchenhälfte legen. Die Creme gleichmäßig darauf verteilen. Danach die zweite Kuchenhälfte darauf setzen und alles zum Festwerden in den Kühlschrank geben.

Sobald die Riesenmilchschnitte fertig ist, kann sie in kleine Stücke geschnitten und serviert werden.