Auflauf
Gemüse
Hauptspeise
Rind
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Wirsingauflauf mit Hackfleisch und Brunch

schnell und echt lecker

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 30.03.2017



Zutaten

für
1 kleiner Wirsing
500 g Rinderhackfleisch
1 Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
1 EL, gehäuft Tomatenmark
2 EL Brunch Peperoni-Paprika
100 ml Weißwein
100 ml Sahne
300 ml Fleischbrühe
Salz und Pfeffer
Majoran oder Thymian
8 Scheibe/n Bacon

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Den Wirsing in grobe Stücke schneiden und in Salzwasser kurz blanchieren, dann sofort in eiskaltem Wasser abschrecken und gut abtropfen lassen.

Nun das Hackfleisch mit der klein geschnittenen Zwiebel und Knoblauchzehe schön krümelig braten. Das Tomatenmark kurz mit anrösten und mit dem Wein ablöschen. Danach den Brunch einrühren und Sahne und Brühe dazugeben und mit den Gewürzen herzhaft abschmecken.

Jetzt alles in einer Auflaufform schichten und mit den Speckstreifen abdecken.

Den Auflauf im vorgeheizten Backofen bei 180 °C ca. 30 Minuten backen, bis der Bacon schön kross ist.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Christa1010

Schade das es dir nicht gefällt bei uns und unseren Gästen kommt er sehr gut an aber du sagst es Geschmäcker sind verschieden

04.10.2017 22:46
Antworten
Abacusteam

HI, ich habe es nachgekocht, aber irgendwie hat für mich das Tomatenmark nicht so recht gepasst. Ich werde es wieder probieren, allerdings mit Creme fraiche und echten Chilies und gutem ungarischem Paprika. Diese fertige Creme, wir haben sie extra für den Auflauf gekauft, war auch nicht so ganz unsere Sache. Sorry, aber die Idee, den Kohl mit Chili und Sahne zu kombinieren und mit Speck zu "gratinieren" ist prima ... ich werde dran bleiben, bis ich das für uns optimal Ergebnis habe. Geschmäcker sind leider oder GsD verschieden .... und ich bin "schleckig", gebe ich zu ,.. lG ad

04.10.2017 22:40
Antworten