Backen
Brot oder Brötchen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Westerwälder Quarkbrot

einfach, braucht Geduld, ergibt 2 Brote

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 10.04.2017



Zutaten

für
750 g Weizenmehl Type 1050
200 g Roggenmehl
50 g Gerstenmalz, gemahlen
2 Tüte/n Trockenhefe
2 TL, gehäuft Salz
200 ml Milch, 3,5 % Fett
500 ml Wasser
250 g Quark, 40 % Fett
Fett für die Formen
Mehl zum Arbeiten und zum Bestäuben
200 ml Wasser für den Ofen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 5 Stunden Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 6 Stunden 40 Minuten
Zuerst die Milch mit dem Wasser und der Trockenhefe in einem Topf auf gut 40 °C erwärmen. Dann den Quark dazugeben und mit der Wasser-Hefemischung so lange verrühren, bis alles aufgelöst ist.

Nun alle Mehle in eine Rührschüssel geben und mit dem Handrührgerät mit Knethaken kurz verrühren. Dann bei mittlerer Geschwindigkeit die warme Quarkmischung dazugeben und kurz verrühren. Nun auf höchster Stufe in 3 - 4 Minuten zu einem glatten Teig rühren.

Jetzt den Teig in der Schüssel abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis das Volumen sich deutlich vergrößert hat. In der Zwischenzeit 2 Kastenformen einfetten.

Nach den 30 Minuten den Teig aus der Schüssel nehmen und mit zusätzlichem Weizenmehl so lange mit den Händen kneten, bis der Teig äußerlich "trocken" ist.

Den Teig auf die Kastenformen verteilen und glatt streichen. Die Kastenformen abdecken und den Teig nochmals ca. 40 - 50 Minuten gehen lassen, bis sich das Volumen abermals deutlich vergrößert hat.

Den Backofen nun auf 240 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Nach der letzten "Gehzeit" den Teig jeweils zweimal schräg 1 cm tief einschneiden und mit etwas Mehl bestäuben.

Hat der Backofen die Temperatur erreicht, beide Formen in den Ofen schieben, 200 ml Wasser auf den Backofenboden schütten und sofort die Klappe schließen. Das verbessert das Backvolumen.

Nach 10 Minuten den Backofen auf 180 – 200 °C herunterregeln und die Brote weitere 40 - 45 min. backen. Nach der Backzeit die Brote auf Kuchengittern auskühlen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.