Geschnetzeltes mit Honig-Senfsauce


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.4
 (497 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 29.01.2002 387 kcal



Zutaten

für
1 kg Putenfleisch oder Schweinefleisch
n. B. Salz und Pfeffer
1 Paprikaschote(n), rot
1 Paprikaschote(n), grün
400 g Schlagsahne
4 Zwiebel(n)
4 EL Senf
4 EL Honig
Dill

Nährwerte pro Portion

kcal
387
Eiweiß
33,26 g
Fett
21,74 g
Kohlenhydr.
14,62 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Das Fleisch in Würfel schneiden, salzen und pfeffern und gut anbraten.

Rote und grüne Paprikaschote sowie Zwiebeln im "Speedy" klein hacken oder möglichst klein schneiden.

Sahne zum Fleisch geben, gehackte Paprika und Zwiebeln zugeben. Danach vorsichtig mit Senf, Honig und Dill abschmecken und alles ca. 30 Min köcheln lassen, bei geringer Hitze im geschlossenen Topf. Nochmal abschmecken.

Mit Reis servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Orientalenfan

Ich hatte nach irgendwas mit Honig gesucht und bin über dieses Rezept gestolpert. Da ich auch gern Geschnetzeltes esse hab ichs dann heut nachgekocht. Ichhab Hähnchen Geschnetzeltes genommen und das Fleisch nach dem anbraten erstmal wieder raus aus der Soße und es erst kurz vor Schluss wieder dazu. Hab ordentlich Senf und Honig genommen und zum Schluss die Soße etwas angedickt da sie mir zu flüssig war. Ich mag Soßen einfach gern dickflüssig :) Ansonsten war es ein Gaumenschmaus!

12.02.2022 22:35
Antworten
tanulmawen

Habe es heute gekocht und muss sagen, es war sehr lecker. Wir haben es zu viert (2 Erwachsene, 1 Teen, 1 Kind) gegessen und es blieb nichts übrig (sind aber auch 2 sehr gute Esser dabei). Ich habe allerdings nur eine Paprika und 2 Zwiebeln dran gemacht und mich sonst ans Rezept gehalten. Nächstes Mal werde ich die Soße wohl ein wenig andicken. Diesmal gab es normalen Langkornreis dazu, nächstes Mal Basmati.

05.12.2021 13:08
Antworten
Tiburonito

Ich hatte total Bock auf Geschnetzeltes. Auf der Suche nach einem Rezept, das meinen Geschmack trifft, habe ich mich für dieses Rezept entschieden. Und es hat meinen Geschmack getroffen ! Wirklich genial, die Kombination Senf-Honig am Geschnetzelten, wirklich klassen. 5 🔆 gibts dafür von mir. Vielen Dank, das Rezept wurde aufgenommen in den Ordner "Wiederholungstäter"

22.10.2021 17:39
Antworten
Rumwuselchen

Unser absolutes Lieblingsessen! Wir würzen sehr kräftig mit Senf und Honig, total klasse das Rezept!

04.10.2021 16:20
Antworten
xKaetzchenx

Ich hab Zwiebeln und Paprika normal geschnitten und Dijon Senf genommen. Der hat meiner Meinung nach ein besseren Geschmack. Dennoch hat mich das jetzt nicht umgehauen. Hab deswegen noch 1/2 TL Curry mit rein gemacht. Da war es perfekt. Es köchelt noch vor sich hin. Mal schauen was meine Familie dazu sagt. Dann gibt die Sterne Bewertung :)

14.09.2021 17:51
Antworten
petisonne

Das Rezept habe ich schon einige Male für Gäste gekocht - es ist immer suuuper angekommen!!!! Es ist so leicht zuzubereiten, trotzdem pfiffig und es schmeckt jedem.

11.10.2002 14:32
Antworten
Mane

Ich fand es auch sehr lecker :o))

26.09.2002 17:11
Antworten
ronomu

Ich habe es so gemacht, wie Maharet in ihrem ersten Beitrag beschrieben hat. Außerdem habe einen Teil Sahne durch Geflügelfond ersetzt. Das Ergebnis war sehr empfehlenswert - oder besser noch: saugut! *g*

16.07.2002 06:59
Antworten
Maharet

Den Reis hatte ich übrigens mit Kurkuma gekocht. Das sah klasse aus und hat auch geschmacklich mE gepasst. Da wir zu zweit waren, hab ich nur gut 1/4 des Fleisches gemacht, aber die Hälfte der Sauce. Die war nämlich lecker, und wir sind beide Reis-mit-Sauce-Fans.

10.02.2002 21:41
Antworten
Maharet

Hab ich gestern gekocht und ist wirklich zu empfehlen. Allerdings hab ich die Zwiebel nicht in die Maschine geschmissen, sondern mit dem Messer gewürfelt. Ich hab mal gelesen, dass sie sonst bitter werden kann. Außerdem hab ich sie kurz mit dem Fleisch dünsten lassen, bevor ich die Sahne dazugoss.

09.02.2002 13:40
Antworten