Tagliatelle in Flusskrebs-Sahne


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.14
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 27.03.2017



Zutaten

für
200 g Flusskrebse
600 g Tagliatelle, frisch oder hausgemacht
15 Cocktailtomaten
6 m.-große Schalotte(n)
2 Zehe/n Knoblauch
250 ml Sahne, leicht (7 %)
100 ml Gemüsebrühe
200 ml Weißwein, trocken
1 EL Tomatenmark
2 EL Frischkäse, leichter
1 EL Pflanzenmargarine
2 TL Zitronensaft
Meersalz und Pfeffer
3 Handvoll Rucola
60 g Parmesan

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Die Flusskrebse in ein Nudelsieb geben und mit klarem Wasser spülen. In der Spüle abtropfen lassen. Die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken und die Cocktailtomaten halbieren. Den Backofen oder das Warmhaltefach auf ca. 50 - 60 Grad erhitzen.

In einer hohen Pfanne (wichtig, die Nudeln müssen später mit dazu) die Flusskrebse in etwas Margarine nur leicht anbraten. Auf einen Teller geben und mit etwas Meersalz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen. Den Teller nun im Backofen warm stellen.

Die restliche Margarine in die soeben benutzte Pfanne geben. Darin die Zwiebeln und den Knoblauch glasig anschwitzen. Die Hälfte der Tomaten in die Pfanne geben, leicht anschwitzen. Jetzt mit dem Weißwein ablöschen und mit der Hälfte der Gemüsebrühe einkochen. Dabei das Tomatenmark dazugeben.

Den Frischkäse unterrühren, bis die Sauce glatt ist. Die restlichen Tomaten hinzugeben und die Hitze reduzieren. Nun kommt die Sahne hinein, wieder etwas einkochen. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Konsistenz nach Belieben mit der restlichen Gemüsebrühe anpassen. Die Flusskrebse wieder dazugeben, gut verrühren.

Die frischen Tagliatelle nach Packungsangabe bissfest garen. Die Tagliatelle in ein Sieb abgießen und nicht abschrecken. Gleich in die tiefe Pfanne zur Soße geben. Alles gut mischen. Beim Anrichten mit etwas Parmesan bestreuen und mit dem Rucola garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sonja70

Hallo, Das Rezept war sehr lecker. Allerdings würde ich nächstes Mal die Tomaten nicht abzählen und alle auf einmal kurz vor Schluss dazugeben. Den Rucola habe ich in einer Schüssel auf den Tisch gestellt, so dass jeder soviel nehmen könnte wie er wollte. Gruß, Sonja

01.04.2017 08:31
Antworten