Backen
Gluten
Kuchen
Lactose
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Apfelkuchen Elsässer Art

Durchschnittliche Bewertung: 4.31
bei 52 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 10.05.2005 3399 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

50 g Zucker
1 Prise(n) Salz
1 Eigelb
2 EL Wasser
100 g Butter oder Margarine
200 g Mehl

Für den Belag:

750 g Äpfel, schälen, vierteln, etwas zerlassenen Butter
40 g Mandel(n), gemahlene

Für den Guss:

100 g Zucker
1 EL Vanillezucker oder Mark einer Vanilleschote
125 ml Schmand oder Schlagrahm
3 Ei(er)

Nährwerte pro Portion

kcal
3399
Eiweiß
61,58 g
Fett
169,21 g
Kohlenhydr.
416,65 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Knetteig zubereiten und eine gefettete Springform damit auslegen.
Äpfel auf dem Teig verteilen, mit zerlassener Butter bestreichen, Mandeln, gemahlene, darüber streuen.
Bei 200 Grad ca. 35 Min. backen.

Für den Guss:
3 Eier, 100 g Zucker, Vanillemark schaumig rühren, 1/8 l Schmand oder Sahne unterheben.
Kuchen mit Masse begießen, noch mal 20 Min. backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Happiness

Hallo Ein toller Apfelkuchen, der bestimmt wieder gebacken wird. Ich habe 160g Saure Sahne genommen und den Teig noch etwas gekühlt vor dem Backen. Liebe Grüsse Evi

13.03.2019 18:58
Antworten
mrxxxtrinity

Sehr, sehr gut! Auf ziemlich schnell und unkompliziert herzustellen. Ich habe 10 Minuten vor Backende noch ein paar Mandelblättchen auf den Kuchen gestreut.

01.02.2019 09:42
Antworten
Juulee

Sehr schön mürber Kuchen mit einem wunderbaren Guss. Sehr lecker! Juulee

02.12.2017 06:50
Antworten
Steffjul

@stage @easy2004 Ich nehme eine normale Springform. Der Kuchen ist relativ flach.

07.12.2015 23:21
Antworten
easy2004

Hallo, ich habe den Kuchen gebacken und er war geschmacklich in Ordnung. Für welchen Formdurchmesser ist die Mini-Teigmenge gedacht? Bei mir hat es gerade mal für eine 20-cm-Auflaufform gereicht. Dafür sind die Äpfel dann ganz unter dem Guss verschwunden. Nächstes Mal werde ich die Teigmenge mindestens anderthalbfach nehmen. Viele Grüße easy2004

26.11.2015 17:44
Antworten
Hilde11

Hallo Steffjul, ich kann mich den bisherigen Kommentaren nur anschließen, schmeckt wirklich prima. Habe ich heute mit den ersten eigenen Äpfeln gebacken. Danke für das Rezept! LG Hilde

19.08.2006 20:26
Antworten
cinnamon63

Hallo Steffjul, eigentlich bin ich kein so großer Apfelfan, weder von rohen noch von in irgendeiner Form gegarten Äpfeln. Deinen Apfelkuchen habe ich nur deshalb mal ausprobiert, weil meine Männer eben gerne sowas essen. Und dann habe ich festgestellt, dass dieser Kuchen wirklich seeehr lecker ist, einfach köstlich. Mir schmeckt er besonders gut wenn er noch ziemlich warm ist..... Gruß cinnamon

13.02.2006 11:01
Antworten
kirli

Ein sehr leckeres Rezept, die Familie war begeistert. Eine Superidee mit dem Guß. Habe schon viele Apfelkuchen gebacken aber dieser ist wirklich spitze. Johanna

23.01.2006 15:52
Antworten
Steffjul

Hallo Eisibär, ich gebe das Eiweiss auch in die Gußmasse, dort ist es gut aufgehoben. Freut mich, dass dir der Kuchen schmeckt. lg steffjul

08.11.2005 16:24
Antworten
Eisibär

Hallo, der Kuchen ist sehr lecker geworden!!! Den Teig habe ich noch kühl gestellt, bevor ich ihn in die Form gab. Auch habe ich noch das Eiweiss, das vom Teig übrig geblieben ist, in die Gußmasse gegeben, da es mir zum wegkippen zu schade war. LG Eisibär

31.10.2005 19:08
Antworten