Backen
Dessert
Europa
Frankreich
Frucht
Tarte
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Tarte Tatin mit Birnen und Ingwer in Rührteig

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 24.03.2017



Zutaten

für
500 g Birne(n), mittelgroße
150 g Mehl
150 g Butter, weiche
200 g Zucker, braun (Cassonade)
3 m.-große Ei(er)
2 TL, gestr. Backpulver
2 EL Milch
1 Prisen Salz
40 g Ingwer, gerieben
Butter für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Den Ofen auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Eine 24er Springform buttern. Die Birnen schälen, vierteln, die Kerngehäuse ausschneiden und bereitstellen.

In einer Pfanne 100 g braunen Zucker ohne Zugabe von Wasser karamellisieren. Den Karamell in die vorbereitete Form gießen. Die Birnen dekorativ in der Form verteilen.

Für den Rührteig die weiche Butter in einer Schüssel schaumig rühren. 100 g braunen Zucker, Ingwer und eine Prise Salz dazugeben und geschmeidig mixen. Nacheinander die Eier dazugeben und jeweils 1/2 Minute auf höchster Stufe des Mixers unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und mit etwas Milch kurz unterheben.

Den Teig auf den Birnen verteilen und die Tarte 30 - 40 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und 5 Minuten abkühlen lassen, dann auf eine Platte stürzen. Lauwarm oder kalt servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Pannepot

Freue mich, dass der Kuchen gelungen ist! Das Eis war sicher das i- Tüpfelchen! Vielleicht auch noch ein Gläschen WilliamsBirne......

31.08.2019 17:49
Antworten
Chicelina

Ich liebe Rezepte mit wenigen Zutaten! Das ist so eins :-) Sehr lecker und doch raffiniert mit dem Karamell, dabei einfach zu machen. Noch eine Kugel Eis zum lauwarmen Kuchen-toll! Danke für das Rezept! P.S. Ich muss beichten, dass ich weißen Zucker benutzt habe- war kein Problem!

31.08.2019 14:09
Antworten