Eintopf
fettarm
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Hülsenfrüchte
Kartoffeln
Kinder
Party
Trennkost
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Linseneintopf mit Paprika und Süßkartoffel

vegetarisch, Low-Carb

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 23.03.2017



Zutaten

für
6 m.-große Zwiebel(n)
6 Knoblauchzehe(n)
3 dicke Lauchstange(n)
6 Karotte(n)
5 Paprikaschote(n), rot, gelb, grün
1 große Süßkartoffel(n)
450 g Linsen, kleine, kochen ohne Einweichen
500 ml Tomatenpüree
6 TL Currypulver, mild
1 TL Gewürzmischung (quatre épices: Ingwer, Muskatnuss, Zimt, Nelken)
n. B. Salz und Pfeffer
1 Schuss Essig
½ Becher Sauerrahm
6 m.-große Kartoffel(n)
6 EL Olivenöl
½ TL Honig

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken, das Gemüse und die Kartoffeln klein schneiden.

Die Linsen abspülen und in Wasser mit etwas Tomatenpüree 10 Min. köcheln, dann beiseitestellen.

Die Zwiebeln, Knoblauch und Lauch andünsten, restliches Gemüse dazugeben und ca. 10 Min. weiterdünsten. Die Linsen und das restl. Tomatenpüree dazugeben. Alles mit Curry, Salz und Pfeffer würzen und bei Bedarf etwas Wasser zugeben. Den Eintopf köcheln bis, die Linsen bissfest sind, dann mit restlichen Zutaten abschmecken. Am Schluss den Sauerrahm unterrühren.

Die Kartoffeln kann man auch separat kochen und dazureichen. Das empfiehlt sich, wenn Kinder mitessen oder echte Low-Carb-Junkies.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

rkangaroo

Hallo, ein schönes Rezept - schnell zubereitet und ein leckeres Alltagsessen zum Aufwärmen für die kälteren Tage. Ich hatte Knackwurst kleingeschnitten dazu gegegeben. Gruss aus Australien rkangaroo

14.11.2019 08:07
Antworten