Spaghetti-Spinat-Carbonara mit pochiertem Ei


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.63
 (69 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 22.03.2017



Zutaten

für
400 g Spaghetti
4 Handvoll Spinat, frischer, gewaschen und verlesen
1 Zwiebel(n), fein gewürfelt
1 Knoblauchzehe(n), fein gehackt
80 g Bacon, in Scheiben
5 Ei(er), Größe L
200 ml Sahne
1 Schuss Essig
Salz und Pfeffer
n. B. Parmesan, frisch gerieben
2 EL Sonnenblumenöl, ein neutrales

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die Spaghetti nach Packungsanweisung "al dente" kochen, abgießen und abtropfen lassen.

Den Bacon in ca. 3 - 4 cm lange Stücke schneiden und mit den Zwiebeln in etwas Öl in einer Pfanne kross braten. Die letzten 5 Minuten den Spinat und den Knoblauch zugeben und etwas unterheben, bis der Spinat zusammengefallen ist. Das Gemüse mit Pfeffer und Salz würzen. Die Spaghetti zum Speck und Spinat in die Pfanne geben. 1 Ei mit der Sahne verquirlen, auch in die Pfanne geben und bei leichter Hitze etwas "andicken" lassen. Das dauert ungefähr 5 Minuten.

In einem weiteren Topf ca. 1 - 1,5 Liter Wasser zum Kochen bringen. Es sollte so viel Wasser sein, dass jedes Ei gut Platz hat. Die Hitze reduzieren, so dass das Wasser nur noch ganz knapp köchelt. Den Essig zugeben. Dann die Eier einzeln aufschlagen und nacheinander mit einer Suppenkelle vorsichtig in das Wasser heben. Mit zwei Esslöffeln versuchen, dass die Eier eine möglichst runde Form bekommen und das Eigelb vom Eiweiß ummantelt ist. Die Eier ca. 5 Minuten ziehen lassen, bis das Eiweiß fest ist. Das Eigelb sollte noch leicht flüssig sein. Ob es das ist merkt man, wenn man das Ei mit einem Löffel im Wasser anhebt.

Die fertige Pasta auf Tellern anrichten, Je Teller ein pochiertes Ei oben auf die Pasta geben und beliebig Parmesan darüber geben. Wer mag, kann auch noch frisch gemahlenen Pfeffer und etwas Salz auf das pochierte Ei geben.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sonntaga909

Tolles Rezept. Schmeckt sehr gut. Nehmen nur mehr Knobi ,Parmesan und Spinat. Davon kann man nie genug bekommen.

27.03.2022 19:08
Antworten
bettinajakob_bj

Sehr lecker, für meinen Geschmack nehm ich mehr fleisch und parmesan Tipp für pochierte Eier: einen Wasserstrudel machen

13.01.2022 19:08
Antworten
SaWei99

Sehr leckeres, schnelles und einfaches Rezept 😊 haben es allerdings ohne das Ei gemacht😅 und statt des Bacons Mini Garnelen. Hat trotzdem sehr gut geschmeckt 😋

29.12.2020 18:28
Antworten
valier-loreen

Hey! Das Rezept klingt echt super mit dem Spinat und dem pochiertem Ei, allerdings bin ich Vegetarierin. Gibt es Tipps, was man statt dem Bacon nehmen könnte? Denn wenn man ihn einfach weg lässt fehlt bestimmt eine wichtige rauchige Komponente im Geschmack.. ansonsten freu ich mich schon es nachzukochen :)

01.07.2020 00:23
Antworten
badegast1

Hallo, also ich würde den Schinken entweder tatsächlich weg lassen, oder Du nimmst Räucher-Tofu. das schmeckt sicher auch gut dazu. Viel Spaß beim nachkochen!

01.07.2020 07:42
Antworten
mimamutti

Hallo Simone, als ich das Foto von Katinka sah, gingen mir deine Spaghetti nicht mehr aus dem Kopf. Heute habe ich sie nun zubereitet, mit etwas mehr Spinat und es hat super geschmeckt. 5 Sterne von mir. LG Marianne

08.04.2017 19:52
Antworten
badegast1

Hallo Marianne, da freue ich mich aber sehr, daß Du auch gleich das Rezept getestet hast, und daß es Dir so gut gefallen hat. Vielen lieben Dank für die vielen Sternchen! LG Simone

09.04.2017 06:23
Antworten
alaKatinka

Hallo Simone, sehr lecker, nur den Spinatanteil erhöhe ich das nächste Mal. Kommt natürlich auch auf die Größe der Hände an. *gg* LG Katinka

04.04.2017 21:37
Antworten
badegast1

Hallo Katinka, bei Dir war ich mir sicher, daß das Rezept Dir gefallen würde :-) Hab vielen Dank fürs ausprobieren und Deine super Rezeptbewertung!! LG Simone

05.04.2017 07:05
Antworten
badegast1

kleiner Nachtrag: ich habe Babyspinat verwendet. Wenn es große Blätter sind, ist es besser sie grob in Streifen zu schneiden.

22.03.2017 17:46
Antworten