Backen
Frucht
Kuchen
Vegan
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Veganer Apfelmus-Streusel-Kuchen

leckerer, saftiger Apfelkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.64
bei 12 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 21.03.2017



Zutaten

für
200 g Margarine
350 g Weizenmehl
8 EL Zucker
50 ml Wasser, stilles
10 ml Hafermilch (Haferdrink)
Salz
700 g Äpfel (Pink Lady)
250 g Apfelmus
Zimtpulver
Vanillezucker
Zitronensaft
Margarine für die Form
Zimtzucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Stunden
200 g Mehl, 2 EL Zucker, evtl. Vanillezucker und eine Prise Salz vermischen. 120 g Margarine, Hafermilch und 50 ml Wasser zu der Mischung hinzufügen. Falls sich der Teig nicht gut verkneten lässt, ca. 10 ml oder mehr Wasser hinzufügen. Den Teig in Folie wickeln und ca. 2 Stunden kalt stellen.

150 g Mehl, 6 EL Zucker, eine Prise Zimt und die restliche Margarine mischen und verkneten. In Folie gewickelt 2 Stunden kalt stellen.

Die Äpfel schälen, in relativ dünne Schnitze schneiden und mit etwas Zitronensaft und Zimt vermischen. Die Äpfel in den Kühlschrank stellen. Den Backofen vorheizen.

Eine 24er oder 26er Springform einfetten und den ersten kaltgestellten Teig in die Form drücken. Ich habe den Boden mit einem Glas ausgerollt. Einen 5 cm hohen Rand in der Form andrücken. Einen Teil der geschnittenen Äpfel kreisförmig auf dem Boden verteilen. Das Apfelmus darauf geben, so dass keine Lücken entstehen. Die restlichen Äpfel auf das Apfelmus legen.

Aus dem 2. Teig Streusel formen und diese auf die Äpfel bröseln. Am Schluss mit etwas Zimtzucker bestreuen. Ca. 30 Minuten bei 200 °C backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tina3050

super ober Hammer lecker :D vielen dank für das Rezept !

22.04.2019 18:01
Antworten
nickel79

Ich habe gestern den Kuchen gebacken und etwas für mich angepasst... statt Weizenmehl nehme ich Dinkelmehl und statt Zucker Kokosblütenzucker. Ach, und das Apfelmus habe ich gegen ungezuckertes Apfelmark getauscht. Der Kuchen kam super an. Ich habe einen neuen Lieblingskuchen. Vielen Dank für das leckere Rezept.

15.10.2017 08:45
Antworten
mompie87

Ich hab es gestern mit Soja Milch gemacht und der Kuchen war sehr lecker 😃 Von daher würde ich sagen jede andere pflanzliche Milchalternative müsste klappen. Oder wenn es nicht vegan sein muss, normale Milch. Ich könnte mir aber auch vorstellen, dass 10ml nicht viel zum Geschmack beitragen und du vielleicht auch Wasser nehmen kannst. Liebe Grüße

01.10.2017 09:17
Antworten
kiwi50

Ist es notwendig Hafermilch zu verwenden oder kann man auch einfach 10ml mehr Wasser nehmen?

20.09.2017 10:51
Antworten
lissy245

Danke für eure Antworten. Dann hab ich es ja richtig gemacht. Der Kuchen ist sehr lecker und bei unserem Besuch sehr gut angekommen.

15.08.2017 11:38
Antworten
mompie87

Hallo, vermutlich wurde das Rezept mittlerweile überarbeitet oder ihr habt es überlesen😉, denn ich habe gestern das Rezept gemacht und da steht die Hafermilch direkt hinter der Margarine beim Teig, ist aber leicht zu übersehen, weil keine Zahl dabei steht. Ich hab den Kuchen übrigens mit Soja Milch gemacht (Hafer ist mir zu teuer) und er hat sehr lecker geschmeckt. Vielen Dank für das tolle vegane Rezept😎😘

01.10.2017 09:15
Antworten
M_egan

Hallo :)teig Die Hafermilch kommt in den Teig:)

14.08.2017 19:18
Antworten
Chefkoch_Heidi

Vermutlich kommt die Hafermilch mit in den Teig, ich habe das jetzt so geändert. Vielleicht meldet sich die Rezepteinstellerin ja noch. Liebe Grüße Heidi Chefkoch.de, Team Rezeptbearbeitung

14.08.2017 16:19
Antworten
lissy245

Wo wird denn die Hafermilch verwendet? Sie steht bei den Zutaten, wird im Rezept aber nicht mehr erwähnt...

14.08.2017 14:32
Antworten