Beilage
Braten
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Reis
ReisGetreide
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Couscous-Brokkoli-Käse-Bratlinge

Gemüsefrikadellen, Veggie-Frikadellen

Durchschnittliche Bewertung: 4.27
bei 13 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 16.03.2017 172 kcal



Zutaten

für
250 g Brokkoli, frisch oder TK
100 g Couscous, instant
1 TL Gemüsebrühe, instant
80 g Käse, gerieben, z. B. Gouda
1 Ei(er)
n. B. Gewürz(e)
n. B. Öl zum Braten

Nährwerte pro Portion

kcal
172
Eiweiß
8,63 g
Fett
8,57 g
Kohlenhydr.
14,99 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Einen Topf mit Wasser aufsetzen und zum Kochen bringen. Frischen Brokkoli schneiden und waschen oder tiefgekühlten Brokkoli bereitstellen. Kochendes​ Wasser salzen, Brokkoli hinzufügen und ca. 2 - 4 Minuten köcheln lassen. Den Brokkoli abschöpfen, kurz abkühlen lassen und fein hacken.

Den Couscous mit etwas Brokkoliwasser aufgießen, mit 1 TL Gemüsebrühenpulver würzen und ca. zwei Minuten quellen lassen. Den gehackten Brokkoli sowie den geriebenen Käse unterheben und mit dem verquirltem Ei zu einer knetbaren Masse vermengen. Nach Belieben würzen. Die Masse durch fünf teilen und die Bratlinge etwa in Größe einer Handfläche, ca. 1 cm dick formen.

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und Bratlinge von beiden Seiten goldbraun braten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sterneköchin2011

Hallo, damit sich die Masse gut formen lies, habe ich etwas Paniermehl hinzugefügt und auch die fertigen Bratlinge in wenig Paniermehl gewälzt, bevor sie in die Pfanne kamen. Serviert wurden sie mit einer Kräutercreme und Rote Beete Rohkost Salat. Aber auch mit Tzatziki kann ich mir die Bratlinge gut vorstellen. Sehr lecker. LG von Sterneköchin2011

04.09.2019 14:40
Antworten
AngelaHP

Das hört sich sehr lecker an. Kann ich die einfrieren? Viele Grüße, Angela

25.07.2019 10:06
Antworten
Natascha8408

Die Bratlinge sind mir absolut perfekt gelungen, habe noch eine kleine Möhre reingeraspelt ansonsten an das Rezept gehalten, gewürzt habe ich mir Salz, Pfeffer, Edelsüßpaprike, Petersilie, bissl Knobi und reichlich Kurkuma. Und statt Pfanne habe ich sie i´m Opti-Grill (in der scchale) zubereitet, mega Lecker 5* und Foto ist unterwegs

12.02.2019 16:00
Antworten
doelmama

Bei mir sind sie leider komplett auseinander gefallen. Naja, ist mein Erstversuch... geschmacklich sind sie gut, sehen nur leider nicht wie Bratlinge aus.

21.08.2018 13:11
Antworten
Natascha8408

für eine bessere Formbakeit kannst du versuchen 1 EL Quark mit reinzuarbeiten, ein 2ter Versuch ist es auf alle Fälle wert :-)

12.02.2019 16:01
Antworten
Limalee

tolles Rezept! ich habe statt Käse ein ei mehr genommen und da es sehr flüssig war, habe ich paniermehl hinzugegeben. hat super funktioniert!

06.03.2018 12:35
Antworten
Tsoraki

Habe die heute gemacht und sie waren sehr lecker :)

29.12.2017 13:11
Antworten
LOWO61

Ach ja, da wir es gerne würzig mögen, haben wir Emmentaler verwendet. Ergab bei uns 15 Bratlinge.

22.09.2017 20:04
Antworten
LOWO61

Sehr lecker. Für 4 Personen die doppelte Menge gemacht, dazu einen Salat, und nach Geschmack Tzatziki dazu. Vollwertige Hauptspeise! Danke für's Rezept

22.09.2017 20:01
Antworten
Dendrozyt

Ich habe es gerade gemacht. Erstmal ging es super schnell und dazu ist es noch sehr lecker und macht satt. Mit dem Würzen hatte ich etwas Probleme, da ich nicht so Couscous-Erfahren bin und daher den Bedarf nicht gut einschätzen kann. Aber das werde ich nun öfter machen und mich mehr und mehr ran tasten. :) ich glaube dieses Rezept hat unendlich viele Variationen und wird einen Stammplatz in unserer Rezeptsamnlung erhalten. vielen Dank für das Rezept! Ich hoffe es wird noch oft nach gemacht! Von mir volle Sterne!

29.05.2017 14:15
Antworten