Bewertung
(2) Ø3,75
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 16.03.2017
gespeichert: 26 (1)*
gedruckt: 351 (14)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 03.01.2017
0 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
  Für den Biskuitboden:
40 g Butter
110 g Zucker
4 m.-große Ei(er)
100 g Mehl
1 Pck. Vanillepuddingpulver
30 g Mandeln, gemahlen
  Für die Füllung:
130 g Mascarpone
1 1/2 EL Lemon Curd
1 EL Zucker
200 g Sahne
  Für das Kompott:
300 g Erdbeeren
2 EL Speisestärke
Vanilleschote(n), davon das Mark
3 EL Wasser
 evtl. Zucker, bei Bedarf 1 EL
  Für das Frosting:
200 g Sahne
150 g Schokolade, weiße
150 g Puderzucker
200 g Butter

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 35 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für den Biskuitboden die Butter in einem Topf schmelzen und leicht abkühlen lassen. Die Eier trennen. Das Eiweiß mit 50 g Zucker schnittfest steif schlagen und beiseitestellen. Den restlichen Zucker mit den Eigelben cremig aufschlagen. Mehl mit Vanillepuddingpulver und Backpulver mischen und über die Eigelbmasse sieben und vermischen. Nun die gemahlenen Mandeln und die abgekühlte Butter unterheben und alles zu einem glatten Teig verrühren. In 3 Schritten das Eiweiß unterrühren.

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und den Teig in einer mit Backpapier ausgelegten 15 - 20 cm Springform 30 - 35 min backen. Den Biskuitteig vollständig auskühlen lassen.

Für die Lemon Curdfüllung die Sahne steif schlagen. Mascarpone mit dem Lemon Curd und dem Zucker verrühren und die geschlagene Sahne unterheben. Bis zur Verwendung kalt stellen.

Für das Erdbeerkompott die Erdbeeren würfeln. Die Hälfte davon mit einem Pürierstab pürieren. Das Mark der Vanilleschote auskratzen und zusammen mit den gewürfelten und pürierten Erdbeeren in einen Topf geben und aufkochen lassen. Die Speisestärke mit dem Wasser glatt rühren und löffelweise in das Erdbeerkompott geben, dabei ständig umrühren. Die Masse leicht köcheln lassen. Sobald die Erdbeeren andicken, könnt ihr sie vom Herd nehmen und vollständig auskühlen lassen. Sollte euch das Kompott zu sauer sein, könnt ihr noch einen 1 EL Zucker dazugeben.

Den Biskuitteig zweimal waagerecht durchschneiden, so dass sich 3 Böden ergeben. Am besten schneidet ihr von oben nach unten. Einen Tortenring um den ersten Boden legen. Wenn ihr keinen Tortenring habt, könnt ihr die Springform benutzen.

Ein Teil des Erdbeerkompotts auf dem Boden verteilen und glatt streichen. Nun die Lemoncurdfüllung auf die Erdbeeren streichen. Den zweiten Boden auflegen, andrücken und ebenfalls so verfahren. Mit dem 3. Boden abschließen und die Torte mindestens 30 - 60min kalt stellen.

In der Zwischenzeit das Frosting vorbereiten. Dafür 50 g Sahne abmessen und diese in einem Topf erhitzen. Die Schokolade zerkleinern und zu der Sahne geben. Die Sahne darf nicht kochen! Solange umrühren, bis die Schokolade geschmolzen ist und ihr eine glatte Masse habt. Vollständig abkühlen lassen.

Die übrige Sahne steif schlagen und die Butter zusammen mit dem Puderzucker glatt rühren. Die Schoko-Sahne zur Buttermasse geben und mit dem Handmixer verrühren. Zum Schluss die Sahne unterheben.

Das Frosting für die Torte mit einem Winkelmesser oder einer Teigkarte verstreichen. Am einfachsten ist es, wenn ihr mit dem Ummanteln oben anfangt und euch dann runter arbeitet. Ich trage an den Seiten die Creme immer mit einem Löffel auf und streiche sie dann mit dem Winkelmesser glatt. Zuerst trage ich eine dünne Schicht zur Krümelfestigung auf, stelle die Torte 30 min kalt und streiche dann die restliche Creme glatt. So haftet die Creme besser, ihr habt keine Krümel im Frosting und ihr könnt sauberer arbeiten. Mit einer Tortendrehplatte erleichtert ihr euch das Arbeiten ebenfalls.

Sollte noch Frosting übrig bleiben, könnt ihr sie mit Gelfarbe einfärben und mit einem Spritzbeutel verzieren. Ich habe die restliche Creme auf zwei Schüsseln verteilt. Diese beliebig eingefärbt und dann jeweils 1 EL davon in den Spritzbeutel gegeben und die Torte verziert.

Die Torte bis zum Verzehr in den Kühlschrank stellen, damit das Frosting richtig fest werden kann.