Auroras Vier-Käse-Spinatlasagne


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

vegetarisch, sehr kalorienreich

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 15.03.2017



Zutaten

für
500 g Blattspinat, frischer
12 Lasagneplatte(n), bei Bedarf auch mehr
300 g Gratinkäse (Gouda und Tilsiter oder Cheddar), gemischt, gerieben
200 g Gorgonzola
100 g Kräuterschmelzkäse
250 ml Vollmilch
200 g Schlagsahne
2 EL Öl
3 Knoblauchzehe(n)
2 m.-große Zwiebel(n)
2 EL Butter
2 EL, gehäuft Mehl
Salz und Pfeffer
Muskat

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Den Spinat waschen und ggf. die Stielenden entfernen, dann abtropfen lassen.

Die Zwiebeln schneiden und in kleine Stücke hacken, ebenso den Knoblauch. Sodann zwei EL Öl in einen großen Topf geben und Zwiebeln sowie Knoblauch vorsichtig bei mittlerer Hitze anschwitzen, sie sollen nach Möglichkeit nicht braun werden. Wenn die Zwiebeln schön glasig sind, den Spinat portionsweise, immer nach dem Zusammenfallen, dazugeben.

In der Zwischenzeit die Bechamelsauce zubereiten. Zwei EL Butter in einem weiteren Topf erhitzen, zwei EL Mehl hinzugeben und ordentlich miteinander verrühren. Dann langsam mit 250 ml Milch vermengen und dabei immer weiter rühren, damit keine Klümpchen entstehen. Wenn die Sauce schließlich die gewünschte Konsistenz erreicht, mit einer Prise Salz, Pfeffer und Muskat würzen sowie ca. 50 g von dem Gratinkäse unterrühren. Wird die Sauce zu fest, mit etwas Milch verdünnen und weiterrühren.

Sobald der Spinat zusammengefallen und mit Knoblauch und Zwiebeln gut vermengt ist, nur eine Prise Salz (der kommende Käse ist salzig genug), Pfeffer und Muskat zugeben. Alles mit einem Becher Schlagsahne ablöschen, dann aufkochen. Nun je nach Bedarf 100 - 200 g Gorgonzola, ca. 50 g Kräuterschmelzkäse und 50 g Gratinkäse zugeben. So lange kochen, bis eine sämige Sauce entsteht.
Bei zu viel Flüssigkeit mehr Käse zugeben, notfalls sogar etwas Mehl darüberstäuben.

Eine Auflaufform fetten und als unterste Schicht die Spinatsauce hineingeben, darauf kommen Lasagneplatten, dann Bechamelsauce, Lasagneplatten, Spinatsauce, usw. Mit Spinatsauce beenden.

Für 20 Min. in den heißen Backofen bei ca. 180 °C - 200 °C Umluft geben. Zwischendurch immer mal wieder nachschauen. Wenn der Käse in der Spinatsauce leicht fest geworden ist, den Auflauf nochmal herausnehmen und mit dem restlichen Gratinkäse bestreuen. Nochmal für 10 - 15 Min. in den Ofen geben. Dann herausholen und genießen.

Tipp: Die Käsesorten können natürlich je nach Geschmack miteinander variiert werden.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gexy

Mein Mann und ich waren sehr begeistert. Super lecker, aber Achtung: natürlich sehr mächtig :-) Ich habe eigentlich alles nach Rezept gemacht hab mir aber folgende Notizen für das nächste Mal gemacht: Habe 100 g Schmelzkäse und 100-150 g Gorgonzola, sowie 50-75 g Gouda zum Spinat gegeben. 200 g Käse zum Überbacken war doch eine ganze Menge, das würde ich beim nächsten Mal (etwas) reduzieren. Die oberste Schicht Käse hätte ich ruhig früher auf die Lasagne geben können als angegeben. Vielleicht hätte es aber auch gereicht, die Grad gleich höher anzusetzen. Angegeben war ja bis 200 Grad. Ich hatte nur 180 o. 185 Grad. Vielen lieben Dank für das tolle Rezept!

09.06.2020 00:15
Antworten