Eintopf
fettarm
gebunden
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Hülsenfrüchte
kalorienarm
Suppe
Vegan
Vegetarisch
Vollwert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Erbsen-Kichererbsen-Suppe vegan

einfach, gesund

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 15.03.2017



Zutaten

für
500 g Erbsen, grüne, getrocknet, ggf. Schälerbsen
150 g Kichererbsen, getrocknet
1 Petersilienwurzel(n)
2 Möhre(n)
4 Zwiebel(n)
3 Knoblauchzehe(n)
Sojasauce
Gemüsebrühepulver, vegan
Salz und Pfeffer
Öl z. B. Olivenöl, kein Palmöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 1 Tag Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Tag 2 Stunden 30 Minuten
Die grünen Erbsen und die Kichererbsen in getrennten Töpfen über Nacht einweichen. Eine Handvoll der grünen Erbsen zu den Kichererbsen geben.

Vor dem Kochen grüne und Kichererbsen im Sieb - getrennt! - waschen.

Die grünen Erbsen und 2 geschälte, grob geschnittene Zwiebeln in ca. 2 l Wasser aufkochen. Die Kichererbsen mit der Handvoll grünen Erbsen in ca. 1 l Wasser aufkochen. Alles dann 60 Min. köcheln.

Derweil die anderen 2 Zwiebeln, die Wurzelpetersilie und die Möhren schälen und in feine Würfel schneiden.

Wenn die Erbsen 60 Min. gekocht haben, in einer Pfanne oder Wok reichlich Öl erhitzen. Die Zwiebeln, Wurzelpetersilie und Möhren hineingeben, salzen, pfeffern, glasig anbraten und gut rühren. Die abgetropften Kichererbsen dazugeben, nochmals kräftig durchbraten, rühren, dann ca. 15 Min. bei geschlossenen Deckel dünsten.

Derweil den köchelnden grünen Erbsen Sojasauce, Gemüsebrühepulver und den geschälten, grob zerkleinerten Knoblauch zugeben und alles fein pürieren. Das Ergebnis muss etwas sämig sein, kein Brei, aber auch nicht zu flüssig! Das gedünstete Gemüse zugeben, gut umrühren, alles 15 Min. bei ganz kleiner Flamme ziehen lassen, ab und zu rühren, dass nichts anbackt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

binis

Hallo, ich habe alle Gemüsezutaten (Erbsen, Kichererbsen, Petersilienwurzel, Möhren, Zwiebel und Knoblauch) im Schnellkochtopf gekocht. Statt Gemüsebrühe habe ich einfach versch. Gewürze verwendet, die Sojasoße habe ich weggelassen. Anschließend habe ich alles püriert. Es hat allen hervorragend geschmeckt und so war es ein schnell zubereitetes, veganes Essen. Ich kann mir aber auch vorstellen diese Suppe (ich habe sie eher als Brei gemacht) mit Schmand (dann eben vegetarisch) zu verfeinern und ich werde übermorgen auf den Rest wahrscheinlich ein paar angebratene Speckwürfel geben. Ich habe es heute eigentlich nur vorgekocht für morgen oder übermorgen und für die Gefriertruhe - etwas Vorrat anlegen :-). Viele Grüße binis

29.09.2017 16:41
Antworten