Gedeckter Rhabarberkuchen mit Nüssen und Schmand


Rezept speichern  Speichern

supersaftig und ganz einfach herzustellen, ausreichend für eine Springform

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 14.03.2017



Zutaten

für
150 g Mehl
50 g Speisestärke
1 ½ TL Backpulver
100 g Margarine
1 Pck. Vanillezucker
100 g Zucker
4 Ei(er), getrennt
120 g Haselnüsse oder Mandeln, gemahlen
1 kg Rhabarber
3 EL Zucker
80 g Mandel(n) oder Haselnüsse, gemahlen
150 g Zucker
1 Becher Schmand
Fett für die Form
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Den Rhabarber in Scheiben schneiden und mit 3 EL Zucker vermengen. Das Mehl mit der Speisestärke und dem Backpulver mischen und durchsieben. Die Eiweiße zu steifem Eischnee schlagen.

Die Margarine schaumig rühren und mit Vanillezucker, Zucker, Eigelben und dem Mehlgemisch durchrühren, anschließend auf einem Holzbrett oder der Arbeitsplatte gut durchkneten, ausrollen und in eine gefettete Springform geben. Etwas Teig für das Gitter zurückbehalten.

Die gemahlenen Nüsse auf den Teigboden streichen und den gezuckerten Rhabarber darüber geben.

Den Eischnee mit dem Zucker, den geriebenen Nüssen und dem Becher Schmand verrühren und über den Rhabarber gießen. Am Schluss aus dem übrigen Teig ein Gitter zuschneiden und auf dem Kuchen verteilen.

Den Backofen auf 210 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen und den Kuchen ca. 45 Minuten backen, bei Bedarf zurückschalten, damit der Kuchen eine gute Farbe hat.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gernessengerntrinken

Hallo, das freut mich, zu hören! Jetzt ist Rhabarberzeit! Daher gibt's diesen Kuchen bei uns öfter und die ganze Nachbarschaft freut sich, wenn sie etwas abbekommt. Die Mandeln, frisch gemahlen, sind besonders gut. Danke und Gruß aus Stuttgart! Susanne

14.05.2021 11:08
Antworten
Lieblingslisi

Der Kuchen war wirklich lecker. Ich hatte zwar nur gute 600 g Rhabarber, aber das hat trotzdem gut gepasst. Der Teig war recht weich beim reindrücken in die Form, darum habe ich für den Teil der oben drauf kommt noch etwas Mehl dazu getan, damit er knetbar wurde und ich Streifen schneiden konnte. Ansonsten alles nach Rezept.

09.05.2021 16:52
Antworten