The New York Cheesecake


Rezept speichern  Speichern

Käsekuchen mit Blaubeer-Topping

Durchschnittliche Bewertung: 4.69
 (34 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 15.03.2017



Zutaten

für

Für den Boden:

200 g Vollkornkekse
110 g Butter, geschmolzene
50 g Zucker

Für den Belag:

900 g Frischkäse (Zimmertemperatur)
200 g Zucker
35 g Mehl
5 Ei(er) (Zimmertemperatur)
80 ml Schlagsahne, 30 %
1 EL Zitronenabrieb
1 TL Vanilleextrakt oder 1 Vanilleschote

Für das Topping:

300 g Blaubeeren, TK, oder frische Blaubeeren
15 g Speisestärke
50 g Zucker
⅛ TL Zitronenabrieb

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten Gesamtzeit ca. 14 Stunden 15 Minuten
Eine 24er oder 26er Springform mit Backpapier auslegen und einfetten. Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Für den Boden die Vollkornkekse zerkrümeln (z. B. in einen Gefrierbeutel legen und mit einem Ausrollstab zerkleinern), die Kekskrümel anschließend mit der geschmolzenen Butter und dem Zucker vermischen und auf dem Boden der Form verteilen und andrücken. Die Form in den Kühlschrank stellen.

Für die Füllung den Frischkäse mit Zucker und Mehl in eine Rührschüssel geben und ca. 2 - 3 min bei mittlerer Stufe verrühren. Die Eier einzeln nacheinander hinzugeben und gut unterrühren. Zum Schluss die Sahne, Zitrone und Vanille hinzufügen und nochmals gut rühren.
Den Boden aus dem Kühlschrank holen und die Füllung darauf verteilen.

Den Kuchen 15 min bei 180 °C backen, danach die Hitze auf 120 °C reduzieren und für weitere 70 - 90 min backen. Der Kuchen ist fertig, wenn er in der Mitte noch etwas feucht und wackelig ist. Den Kuchen gut abkühlen lassen und am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen.
Es empfiehlt sich also, den Käsekuchen einen Tag vor dem Servieren zuzubereiten, so kann er sein volles Aroma über Nacht entfalten.

Für das Blaubeer-Topping die Blaubeeren auftauen lassen, (alternativ gehen natürlich auch frische Blaubeeren) und in einen Topf mit der Stärke, dem Zucker und der Zitrone geben. Unter ständigem Rühren aufkochen lassen, bis die Soße leicht andickt. Kurz abkühlen lassen und über den Käsekuchen streichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sammy_kocht

Ich habe den Kuchen mit einem Teig aus einem anderen Cheesecake- Rezept gemacht: 120 g kalte Butter, 50 g gehackte Mandeln, 50 g gehackte Walnüsse,150 g Mehl, 50 g Zucker, Prise Salz. Gut verkneten, in die Springform und 20 Minuten in den Kühlschrank. Anschließend Boden bei 160 Grad 15 Minuten backen und Käsemasse drauf. Seeehr knuspriger Boden :-).

29.08.2020 11:11
Antworten
rolkla

Genau so muss ein Käsekuchen schmecken ! Als Grundlage für den Boden habe ich Haferkekse verwendet - sehr lecker. Beim nächsten Mal wird es den Boden dann aber ohne Zuckerzusatz geben....

02.08.2020 13:43
Antworten
Chrizze

Das Rezept ist super, der Kuchen hervorragend gelungen und geschmeckt hat er allen. Leider ist der Boden aber nicht wirklich "crunchy", sondern weich geworden. Nächstes Mal würde ich statt 110 g Butter, es mit 80 oder 90 g versuchen. Als Topping habe ich 350 g gefrorene (bzw. natürlich aufgetaute) Heidelbeeren genommen. Das war für die 24 er Springform perfekt. Durch das Auftauen hat sich genügend Saft in der Schale gesammelt, sodass der Kuchen komplett mit einer dünnen Schicht Beeren und Saft bedeckt war. Den Kuchen wird es aber sicher nochmal geben, danke für das Rezept.

22.06.2020 08:32
Antworten
TanteKäthe89

Ich finde diesen Käsekuchen einfach nur perfekt! Schon vielfach gebacken ;) Gestern habe ich ihn mit Himbeeren oben drauf und (aus einem anderen Rezept inspiriert) mit 100 g geschmolzener weisser Schokolade in der Frischkäsemasse gemacht. ...Ach ja und: Ich mache die Fruchtmasse immer direkt wenn der Kuchen aus dem Ofen ist und gebe die warme Masse auf den noch warmen Kuchen.. Ich finde dann verbinden sich die 2 Schichten besser :)

30.05.2020 11:01
Antworten
typ2011

Super lecker 😁

26.04.2020 16:20
Antworten
freetake

Knaller! Einfach ein geiler Kuchen.

23.09.2017 03:04
Antworten
Erdbeerpanzer

Habe den Kuchen in Mini-Muffin-Förmchen gebacken. Hat sehr gut funktioniert. Musste dafür die Backzeit verlängern (sonst hätte ich die nicht heile aus der Form rausbekommen) denke aber wenn man s mit Papierförmchen auslegt könnte es auch mit der vorgegebenen Zeit klappen. Hat gut geschmeckt, auf das Rezept zum nachmachen habe ich natürlich verwiesen.

15.06.2017 10:00
Antworten
Grünkohlminister

Wir haben gerade den Cheesecake verspeist.... Superlecker, vielen Dank für das tolle Rezept! Foto ist schon hochgeladen.

16.04.2017 15:33
Antworten
miri_am3

Freut mich, sehr gerne!☺

28.03.2017 20:59
Antworten
Hunnynunny

Sehr, sehr lecker und schön erfrischend mit den Beeren oben drauf😋. Ganz schnell gemacht und preiswert👍. Danke fürs Rezept!

20.03.2017 02:14
Antworten