Bewertung
(17) Ø3,74
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
17 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 09.05.2005
gespeichert: 337 (1)*
gedruckt: 2.607 (8)*
verschickt: 39 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 06.06.2002
19.330 Beiträge (ø3,1/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
2 kg Lamm (Keule)
300 g Zwiebel(n)
15  Kumquat(s)
500 g Möhre(n)
20 Blätter Salbei
Gewürznelke(n)
1/2 EL Pfeffer - Körner, schwarze
1/2 EL Pfeffer - Körner, weiße
1 EL Piment, ganz
1 TL Koriander, ganz
50 g Butter
50 ml Öl
80 g Rosinen
10 EL Balsamico
2 Flaschen Wein, rot
1 Liter Fond vom Lamm
Lorbeerblätter
100 g Pinienkerne
2 Bund Frühlingszwiebel(n)

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Haut und Fett vom Fleisch entfernen, Fleisch in ca. 50 g schwere Würfel schneiden.

Zwiebeln pellen, fein hacken, Kumquats heiß abwaschen, in Scheibchen schneiden, Möhren schälen, ebenfalls fein würfeln.
Salbeiblättchen klein schneiden, mit Nelken, Pfeffer, Koriander und Piment im Blitzhacker fein zermahlen (oder Salbei ganz fein hacken und die Gewürze im Mörser zermahlen).

Butter und Öl in einem schweren Schmortopf heiß werden lassen, Fleischwürfel rundum anbraten. Zwiebeln, Möhren, Rosinen und Kumquats dazugeben, kräftig andünsten. Tomatenmark und die Gewürzmischung unterrühren, dann den Balsamico dazugeben. Mit der Hälfte des Rotweins ablöschen, gut einkochen lassen, dann den restlichen Rotwein dazugeben und etwa auf die Hälfte einkochen lassen. Lammfond und Lorbeer dazugeben und im geschlossenen Topf bei milder Hitze 150 bis 180 Minuten leise kochen lassen (länger schadet nix...)

Pinienkerne in einer trockenen Pfanne unter Wenden goldbraun rösten. Frühlingszwiebeln putzen, das Weiße und Hellgrüne schräg in 2-3 cm lange Stücke schneiden. Unter das fertige Gulasch rühren, kurz mit köcheln lassen.