Cranberry-Orangen-Muffins


Rezept speichern  Speichern

exotisch und fruchtig, ca. 12 Muffins

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 13.03.2017



Zutaten

für
150 g Butter
150 g Zucker
3 Ei(er)
1 Orange(n), Bio
75 g Cranberries, getrocknete
260 g Mehl
¼ TL Zimt
½ Pck. Backpulver

Für den Guss:

100 g Puderzucker
etwas Orangensaft

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Orange heiß abwaschen, die Schale abreiben und die Frucht auspressen. Die Cranberries hacken. Das Mehl, Backpulver und Zimt in einem separaten Gefäß mischen.

Die Butter mit Zucker schaumig schlagen. Die Eier einzeln unterrühren. Vom ausgepressten Orangensaft 120 ml abmessen und zusammen mit der Mehlmischung nach und nach unterrühren. Zum Schluss die Cranberries und die Orangenschale dazugeben und verrühren. Den Teig in 12 gefettete Muffinformen füllen.

Die Muffins im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad Umluft oder 195 Grad Ober-/Unterhitze 20 - 25 Minuten backen.

Für die Glasur den Puderzucker mit etwas Orangensaft glatt rühren und die abgekühlten Muffins damit verzieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Alfalfasprosse

Ein tolles Rezept, und die Muffins gegen sehr gut auf! - Habe etwas experimentiert und Grapefruit- mit Orangensaft gemischt und in den Teig zu den Cranberries noch eine Handvoll Amarettini-Brösel gegeben, was auch super lecker ist.

28.02.2021 13:42
Antworten
AyumiiKawaii

Oh vielen Dank für den Hinweis^^ War mein Fehler^^ Hab so ein paar Sachen überlesen :o Das kommt davon wenn man ganz schnell noch was backen will, bevor der Besuch da ist :D Nächstes mal werde ich die einfetten und Cranberrys hacken :D Ich ändere die Bewertung mal auf 5 Sterne :) Danke für deine Antwort :3 Einen schönen Tag dir noch!

02.06.2017 11:23
Antworten
wilde_biene

Hallo, wenn man sich an die Anleitung hält, dann müssen die Muffins eigentlich gelingen. Ich fette die Muffinformen immer gut ein, damit sie sich gut lösen (eventuell auch mit Semmelbröseln ausstreuen). Die Granberries müssen kleingehackt werden, dann sinken sie auch nicht ab. Vielleicht war der Teig zu klebrig, weil du dich nicht an die O-Saft-Menge gehalten hast. Probiere sie doch noch mal, bei Einhaltung der Zutaten. Dann gutes Gelingen

05.04.2017 20:01
Antworten
AyumiiKawaii

Geschmacklich super lecker! Jedoch sind sie nicht ganz perfekt. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass ich mehr Orangensaft verwendet hatte. Ich hatte den Eindruck, dass der Teig zu fest ist. Die Muffins kleben sehr stark an den Muffinformen. Und die Cranberrys sind relativ schwer, sodass die auf den Boden sacken. Man piddelt den Muffin aus der Form. Vielleicht sollte man die Formen ganz leicht anfetten und die Cranberrys etwas kleiner schneiden, um dies zu verhindern. Aber ich möchte nochmal betonen, dass die vom Geschmack super lecker sind! Deshalb auch 4 von 5 Sternen! Wird auf jeden Fall nochmal gebacken :3

02.04.2017 16:43
Antworten