Bewertung
(2) Ø3,75
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 12.03.2017
gespeichert: 9 (0)*
gedruckt: 144 (4)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 14.11.2006
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
100 g Quinoa, ungegart
  Für das Gemüse:
1 Dose Kichererbsen, abgetopft
1/2 TL Chiliflocken, getrocknet, nach Geschmack mehr
1 TL Salz
1 kleine Rote Bete (kleine bis mittelgroße)
Möhre(n)
1/2  Hokkaidokürbis(se), gewürfelt
1 TL Zimt
1 TL Salz
1 EL Rapsöl
1 EL Zitronensaft
 etwas Wasser
  Außerdem:
Avocado(s)
  Zum Bestreuen:
50 g Nüsse, gemischt
1 TL Salz
1/2 TL Zucker
1 TL Rapsöl
  Für das Dressing:
200 g Sojajoghurt (Joghurtalternative)
1 TL Currypaste, rot
1 EL Rapsöl
1 EL Zitronensaft
1 EL Reissirup, Agaven- oder Dattelsirup
  Salz

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Quinoa nach Packungsanleitung garen.

Die Kichererbsen mit Chiliflocken und Salz mischen und bei 180 Grad Unter-/Oberhitze 20 Minuten im Ofen backen.

In der Zwischenzeit die Möhren und die Rote Bete raspeln.

Den Hokkaidokürbis von den Kernen befreien, in Stücke schneiden und mit Salz, Rapsöl, Zitronensaft, 1 - 2 EL Wasser und Zimt vermischen. Den Kürbis 15 Minuten bei 180 Grad Ober-/Unterhitze garen.

Die Nüsse hacken und zusammen mit Salz, Zucker und etwas Rapsöl in einer Pfanne rösten.

Aus dem Joghurt und den restlichen Zutaten das Dressing zubereiten. Alternativ zur Currypaste ginge Harissa oder auch Wasabi, dann jedoch vorsichtig würzen.

Zum Anrichten erst die Quinoa auf den Teller oder in die Schale geben. Die Avocado frisch aufschneiden, da sie sonst braun wird. Dann die Frucht zusammen mit dem Gemüse häufchenweise und nebeneinander darauf verteilen. Das Dressing darübergeben und mit den gerösteten Nüssen toppen.

Frische Kräuter pimpen das Gericht sicher, einfach testen.