Schwäbischer Gulasch


Rezept speichern  Speichern

aus Sauerbraten

Durchschnittliche Bewertung: 4.14
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 12.03.2017



Zutaten

für
1 kg Braten (Sauerbraten, fertig mariniert)
2 große Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
1 EL Tomatenmark
200 ml Rotwein, trockener
500 ml Gemüsebrühe
1 Rosmarinzweig(e)
1 Bund Suppengrün
Puderzucker
1 Schuss Weißweinessig
Salz und Pfeffer

Für die Beilage:

500 g Spätzle

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten
Das Fleisch in 1,5 cm dicke, die Zwiebeln in feine Würfel schneiden.

Das Fleisch in Öl scharf anbraten, aus dem Topf nehmen und zur Seite stellen.

Im selben Topf 1,5 Zwiebeln dünsten. Das Tomatenmark dazugeben und alles mit 100 ml Rotwein ablöschen. Die Flüssigkeit reduzieren lassen und den restlichen Rotwein ergänzen. Das Fleisch zugeben und mit Brühe und Flüssigkeit, die beim Anbraten entsteht auffüllen und ca. 60 Min. köcheln. Den Gulasch mit Gewürzen abschmecken.

Mundgerecht geschnittenes Suppengrün und eine halbe, klein gewürfelte Zwiebel in einer Pfanne braten, nach den Karotten den Sellerie, die Zwiebel und zuletzt den Lauch zugeben. Dann das Gemüse in etwas Puderzucker karamellisieren. Die Sauce mit einem Schuss Essig, Knoblauch und Rosmarin abschmecken. Den Gulasch, wenn gewünscht, andicken. Das Gemüse zum Gulasch geben.

Die Spätzle zum Gulasch servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Revange

Als alles aufgegessen war, merkte ich, dass ich den Knoblauch vergaß. Außerdem hatte ich das Suppengemüse mit den Zwiebeln angebraten und mit dem Fleisch im Schnellkochtopf gegart. Es schmeckte uns mit Spätzeln und Salat herrlich!

31.01.2020 13:49
Antworten
Juulee

Mal die etwas andere Zubereitung von Sauerbraten. Sehr lecker! Juulee

09.10.2017 08:03
Antworten