Gefüllte Kartoffelwaffeln


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

mit Cheddar und Bacon

Durchschnittliche Bewertung: 2.5
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 09.03.2017



Zutaten

für
800 g Kartoffel(n)
8 Scheibe/n Bacon
3 Frühlingszwiebel(n)
1 Bund Schnittlauch
8 Scheibe/n Cheddarkäse
250 g Mehl
1 ½ TL Backpulver
350 ml Milch
1 Ei(er)
3 EL Butter
Salz und Pfeffer
Muskatnuss

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Kartoffeln schälen, in Stücke schneiden und in Salzwasser weich kochen. Den Bacon in einer Pfanne ohne Fett knusprig auslassen. Den Schnittlauch und die Frühlingszwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden.

Die gekochten Kartoffeln abgießen und stampfen. Mehl, Backpulver, Milch und Ei sowie 1 EL Butter hinzugeben und vermengen. Den Teig kräftig mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Den Schnittlauch und die Frühlingszwiebeln unter den Teig heben.

Ein Waffeleisen erhitzen und mit Butter auspinseln. 1,5 EL Teig in die Form geben und verstreichen. Den Teig mit 1 Scheibe Cheddar und 1 Scheibe Bacon belegen und anschließend mit 1 EL Teig bedecken. Das Waffeleisen schließen und die Waffeln einige Minuten goldbraun backen.

Tipp: Man kann auch Kartoffelbreireste vom Vortag oder, wenn es ganz schnell gehen muss, Kartoffelbrei aus der Tüte verwenden.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

barzi789

Bei mir ist es leider auch ziemlich schief gegangen und ich fürchte, das Waffeleisen ist nicht mehr verwendbar...

25.05.2020 19:38
Antworten
jedNoroG

Hat bei mir auch super geklappt, wird noch öfter gemacht, sehr lecker!

24.04.2017 14:19
Antworten
Loo727

Danke für das leckere Rezept! Bei mir hat das gut funktioniert - habe ein bisschen weniger Milch verwendet. Jedes Mehl ist halt anders, deswegen gebe ich die Flüssigkeit immer nach und nach zu.

22.04.2017 21:04
Antworten
SandraPG

Hallo, es tut mir leid, dass das Rezept bei Dir nicht geklappt hat. Wie man dem Bild entnehmen kann, funktioniert es bei mir wunderbar.

02.04.2017 13:17
Antworten
dr_matrix

Auf keinen Fall nachkochen! Der Teig hat keinerlei Konsistenz wenn er im Waffeleisen ist, man kann es vollkommen vergessen. Kartoffelmatsch. Das Waffeleisen zu putzen dürfte ca. 65 Jahre in Anspruch nehmen. Oder man schmeisst es gleich weg....das werde ich jetzt wohl auch tun.

01.04.2017 18:59
Antworten