Saftiger Eierlikörkuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.69
 (46 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 08.05.2005 5345 kcal



Zutaten

für
250 g Puderzucker
5 Ei(er)
2 Pck. Vanillezucker
250 ml Öl
250 ml Eierlikör
250 g Mehl
1 Pck. Backpulver
Fett für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
5345
Eiweiß
73,79 g
Fett
301,62 g
Kohlenhydr.
523,36 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Den Puderzucker mit den Eiern und dem Vanillezucker cremig schlagen. Anschließend das Öl und den Eierlikör hinzugeben und weiterschlagen. Zum Schluss das Mehl und das Backpulver unter die Masse rühren. Den Teig in eine gefettete Springform füllen und bei 180°C (Ober/-Unterhitze) für 50-60 Minuten auf der mittleren Schiene backen.

Tipp: Wer keinen Eierlikör mag, kann diesen auch durch Baileys oder Batida de Coco ersetzen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Duschi73

Ich habe den Kuchen heute mittag auf die Schnelle gemacht. Jetzt ist er schon fast weg. Der Kuchen ist schön locker und luftig. Den werde ich mit Sicherheit öfter backen.

10.04.2022 22:37
Antworten
Goerti

Hallo! Die Tage habe ich deinen Kuchen gebacken. Ich habe dafür, wie vorgeschlagen, Baileys genommen. Der war schon sehrrrr lange abgelaufen, aber ich habe vorher probiert und festgestellt, dass er noch ganz ausgezeichnet schmeckt. Hicks! Und der Kuchen war auch einwandfrei; saftig und sehr lecker. Den Kuchen habe ich zur Hälfte meiner Mutter mitgebracht, da ist er auch super angekommen. Vielen Dank für die Rezeptidee. Grüße von Goerti

13.03.2022 21:27
Antworten
Tapirschattennäherin

In ein paar Minuten zusammengerührt und sehr lecker und saftig. Habe nur 180g Zucker verwendet

16.02.2022 03:46
Antworten
ulfzimmermann67

Super. Lecker und saftig. Ich habe den Kuchen oft und er kommt immer gut an. Hab aber mal ne frage : wie kann man verhindern das der Kuchen recht dunkel wird 🤔. Backe ihn wie im Rezept bei 180 Grad und gerade mal 50 Minuten und er ist immer recht dunkel. Habt ihr einen Tipp für mich 🤔

16.01.2022 12:39
Antworten
Hobbybäckerin2711

Im Rezept steht mittlere Schiene, aber eine Gugelhupfform ist ja sehr hoch, von daher empfehle ich eine Schiene tiefer, also die 2. Schiene von unten.

17.01.2022 12:18
Antworten
Schralei

Lecker!!! Habe den Kuchen eigentlich mehr für mich gemacht, ich esse wahnsinnig gerne Eierlikörkuchen, aber ich hab en Rat von meipia1 befolgt und Nutella in die Hälfte gerührt! So schnell konnte ich gar nicht schauen war der Kuchen weg - auch mein GöGa war begeistert!!! Liebe Grüße, Schralei

07.03.2007 10:05
Antworten
SvenniKoch

Hi, habe ihn schon dreimal gebacken und morgen ist er wieder dran, hihi. Geht super schnell, wird super locker und saftig!! Gruß vom Svennikoch

08.02.2007 17:48
Antworten
iwaninka

Ein Erlebnis, schnell , lecker. Habe den Teig in zwei Formen aufgeteilt., damit er schneller auskühlt. Hätte ich nicht machen sollen er ist schon weg. Danke für das super Rezept!!!!! Iwaninka

09.02.2006 17:17
Antworten
meipia1

Hallo, man kann auch sehr gut daraus einen Marmorkuchen machen! Einfach den Teig teilen und unter die eine Hälfte 1-2 Eßl. Nutella rühren, dann ab in die Backform und backen ! lg, meipia

10.05.2005 10:34
Antworten
festina

Hallo, da ich noch einen Rest Eierlikör habe, und keiner den trinken will, kommt mir dieses einfache und bestimmt leckere Rezept gerade zur richtigen Zeit Danke! LG festina

09.05.2005 18:42
Antworten