Backen
Geflügel
Gemüse
Hauptspeise
Studentenküche
einfach
marinieren

Zitronenhühnchen und mediterranes Gemüse vom Blech

Abgegebene Bewertungen: (1)

einfach und lecker, Bonus: Der Herd bleibt sauber

20 min. normal 08.03.2017
Drucken/PDF Speichern


Zutaten

2 Hähnchenbrüste

Für das Gemüse:

1 kleine Zucchini
1 m.-große Zwiebel(n)
1 m.-große Süßkartoffel(n)
8 Kirschtomate(n)
½ Paprikaschote(n), Farbe nach Präferenz
Olivenöl, 30 - 50 ml
Kräuter, mediterran

Für die Marinade:

1 Zitrone(n), unbehandelt
1 Knoblauchzehe(n)
Thymian
Rosmarin
Majoran
Paprikapulver
Chilipulver
Salz und Pfeffer
Olivenöl
1 TL Zucker, braun


Zubereitung

Die Hühnerfilets am besten schon einige Stunden im Voraus vorbereiten! Dafür die Filets abspülen, trocken tupfen und mit einem Fleischklopfer leicht flach klopfen. So werden sie später schneller gar und butterzart. Allerdings nicht übertreiben, sonst wird's später trocken.

Für die Marinade die Zitronenschale abreiben, die Zitrone auspressen und Saft und Abrieb mit ordentlich Salz, einem Teelöffel braunem Zucker, Paprikapulver, Chilipulver und ggf. etwas Pfeffer verrühren, bis Salz und Zucker sich einigermaßen aufgelöst haben. Die Knoblauchzehe pressen oder klein schneiden und dazugeben. Alles mit etwa demselben Volumen Olivenöl aufgießen und kräftig verrühren. Dann die Hähnchenbrüste für einige Stunden darin marinieren.

Das Gemüse und die Zwiebel in grobe Stücke schneiden. Nach Belieben die Süßkartoffel vorher schälen oder einfach kurz abbürsten. Etwa 30 - 50 ml Olivenöl mit Salz, Pfeffer und mediterranen Kräutern vermengen. Am aromatischsten sind natürlich frische Kräuter vom Balkon oder aus dem Garten, aber die getrockneten tun es auch.

Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Ein etwas tieferes Backblech mit Backpapier auslegen und das Papier an den Rändern hoch knicken. Das Gemüse rechts und links am Rand des Bleches verteilen, die Kräuter-Öl-Mischung darübergeben und das Gemüse, am besten mit den Händen umwälzen, bis es rundherum eingeölt ist.

Die Hähnchenbrüste aus der Marinade nehmen und in die Mitte des Bleches legen. Die glatte Seite dabei nach oben, so verdampft weniger Saft aus dem Fleisch. Die Reste der Marinade vorerst aufheben.

Alles für ca. 30 Minuten in den Ofen schieben.

Zwischendurch das Gemüse einmal wenden und ein wenig der übrigen Marinade über das Fleisch träufeln. Nach 30 Minuten sollte alles gar sein und das Gemüse sollte dann auch raus. Wer das Fleisch lieber etwas stärker gebräunt möchte, nimmt das Gemüse vom Blech, dreht die Temperatur noch mal ordentlich auf (ca. 250 °C) und lässt das Hähnchen bis zur gewünschten Färbung brutzeln.

Ich liebe dieses Rezept als leichtes Abendessen. Wer will, kann das Hähnchen schon morgens oder am Vortag einlegen. So kann man abends nach Feierabend schnell alles fertig machen und in den Ofen schieben. Die Reste lassen sich auch wunderbar am nächsten Tag noch kalt oder (abgedeckt) aufgewärmt essen. Außerdem brösele ich gerne noch etwas Schafskäse über das Gemüse.

Verfasser



Kommentare

Lemon76

Danke für das leckere Rezept.

Anstatt der Zwiebeln habe ich Pastinake und Karotten mit dazu gegeben.
Werde ich definitiv wieder machen.

26.06.2017 19:48