Metttorte


Rezept speichern  Speichern

aus einer Herz-Springform oder einer runden Springform

Durchschnittliche Bewertung: 3.89
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

120 Min. pfiffig 10.03.2017



Zutaten

für

Für den Teig:

500 g Dinkelmehl
1 Pck. Trockenhefe
3 EL Sonnenblumenkerne
3 EL Chiasamen
150 g Röstzwiebeln
2 TL Salz
2 TL Brotgewürzmischung
2 TL Honig
500 ml Wasser, lauwarm

Für den Belag:

3 Ei(er) Größe M
1 TL Öl
100 g Rohschinken, dünne Scheiben, z. B. Katen- oder Schwarzwälder Schinken
3 Frühlingszwiebel(n)
350 g Butter, weich
Salz
3 TL Kräutermischung, TK, 8-Kräutermischung
3 Knoblauchzehe(n)
1 Zwiebel(n), rot
2 kg Mett (Hackepeter), frisch vom Metzger
200 g Fleischsalat mit Gurke
150 g Crème fraîche
100 g Schmand

Zum Verzieren:

5 Wiener Würstchen
2 Gewürzgurke(n)
Brot-Chips, ca. 30 Stück
Salzbrezeln, ca. 25 Stück
20 g Röstzwiebeln
50 g Rohschinken, dünne Scheiben, z. B. Katen- oder Schwarzwälder Schinken

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 2 Stunden Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten Gesamtzeit ca. 4 Stunden 10 Minuten
Am Vortag für den Teig alle trockenen Zutaten in einer großen Schüssel mischen. Das Wasser und den Honig zufügen. Alle Zutaten mit dem Kochlöffel verrühren. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Min. gehen lassen.

Den Teig in eine am Boden mit Backpapier belegte Herz-Springform (26 cm Ø) oder runde Springform füllen, dann weitere ca. 30 Min. zugedeckt gehen lassen, bis der Teig am Formrand anliegt.

Das Brot im heißen Ofen bei 200 Grad (Umluft 180 Grad) auf der 2. Schiene von unten 60 - 70 Min. backen, dabei einen kleinen, wassergefüllten Topf mit in den Ofen stellen. Nach der Hälfte der Backzeit das Brot mit einem Stück Backpapier oder Alufolie abdecken. Das Brot herausnehmen, aus der Form lösen und über Nacht auskühlen lassen.

Für den Belag Eier ca. 9 Min. hart kochen, abschrecken und abkühlen lassen. Das Öl in einer Pfanne erhitzen, 100 g Schinken darin knusprig braten. Die Scheiben auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Für die Kräuterbutter die Frühlingszwiebeln putzen und fein hacken. Die Frühlingszwiebelstücke mit Butter, 1 1/2 TL Salz und 2 TL Kräutern verrühren und den Knoblauch dazupressen.

Die Zwiebel in feine Ringe schneiden.

Das ausgekühlte Brot am besten mit einer Brotschneidemaschine waagerecht in 5 ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Dabei von unten beginnen und mit der Maschine ringsherum so weit wie möglich einschneiden, die nicht erreichte Mitte mit einem Messer durchschneiden. Falls die Kruste auf der obersten Scheibe sehr fest ist, diese dünn abschneiden.

Zum Zusammensetzen der Torte den unteren Brotboden auf eine Platte setzen und dünn mit Kräuterbutter bestreichen. 500 g Mett gleichmäßig darauf verstreichen. Die Zwiebelringe darauf verteilen. Den zweiten Brotboden beidseitig dünn mit Kräuterbutter bestreichen, dann auf das Mett legen. Weitere 500 g Mett darauf verstreichen. Die Eier pellen, in Scheiben schneiden und auf dem Mett verteilen. Den dritten Brotboden beidseitig mit Kräuterbutter bestreichen. Weitere 500 g Mett darauf verstreichen. Die gebratenen Schinkenscheiben darauf verteilen. Den vorletzten Brotboden beidseitig mit Kräuterbutter bestreichen, die übrigen 500 g Mett darauf verstreichen. Den Fleischsalat darauf verteilen. Den obersten Brotboden beidseitig mit Kräuterbutter bestreichen und auf die Torte setzen.

Die übrige Kräuterbutter, restlichen 1 TL Kräutermischung, Crème fraîche und Schmand mit den Quirlen des Handrührers verrühren. Die Torte ringsherum mit der Mischung bestreichen.

Zum Verzieren die Wiener Würstchen und die Gurken in Scheiben schneiden.

Die Torte mit dem Schinken, Würstchen, Gurken, Brot-Chips, Brezeln und Röstzwiebeln verzieren (siehe Foto).

Die Torte bis zum Servieren kalt stellen, am selben Tag verbrauchen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

janasparadiso22

Hallo hoselbicher, das freut mich, dass es so gut angekommen ist und geschmeckt hat! Das mit der Kastenform ist ein super Tipp! Liebe Grüße Jana

09.10.2017 10:10
Antworten
hoselbicher

So was von lecker. Gab's zum Buffet an der Geburtstagfeier mit dem Thema Hüttenabend. Nicht nur ein richtiger Hingucker, sondern auch extrem lecker. Kam super an. Wenn ich könnte, würde ich 10 Sterne vergeben. Ich hab überlegt, die Torte das nächste Mal in einer Kastenform zu backen.Dann sind die Stücke nicht so groß. Bei einem Buffet möchte man ja gerne viele Sachen Probieren und nicht gleich satt sein.

08.10.2017 11:04
Antworten