Vorspeise
Hauptspeise
warm
Geflügel
Braten
Herbst
Festlich
Wildgeflügel

Rezept speichern  Speichern

Wachteln mit Birnenragout

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. pfiffig 08.05.2005



Zutaten

für
4 Wachtel(n), küchenfertig
4 Scheibe/n Speck (Frühstücksspeck)
2 Birne(n), festfleischig
1 Schalotte(n)
1 Zehe/n Knoblauch
8 Keks(e) (Amarettini)
100 ml Wein, weiß
20 cl Birnengeist
250 ml Hühnerbrühe
Butterschmalz und Olivenöl zum Anbraten
Butter, kalt
1 Prise(n) Zucker
Meersalz
Pfeffer, schwarz aus der Mühle
Muskat

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Wachteln sauber tupfen und innen salzen. Amarettini mit Birnengeist beträufeln und die Wachteln damit füllen, mit Frühstücksspeck umwickeln und in einer Mischung aus Butterschmalz und Olivenöl von allen Seiten anbraten.
Mit der Hühnerbrühe ablöschen und schmoren lassen. Wenn das Wachtelfleisch gar ist (Daumenprobe), die Tiere aus dem Topf nehmen und im Backofen warm halten (mit Alufolie bedecken).
Bratensatz mit etwas Wasser und Birnengeist ablöschen und mit Pfeffer und Salz abschmecken, etwas kalte Butter einmontieren.
Die Schalotte und die Knoblauchzehe sehr fein hacken und in Butterschmalz anschwitzen, etwas Zucker dazu geben. Birnen vom Kerngehäuse befreien und in Spalten schneiden, zu den Zwiebeln geben, etwas anschwitzen lassen, mit dem Weißwein ablöschen, leicht einkochen lassen, mit Pfeffer, Salz und Muskat abschmecken.
Birnenspalten auf die vorgewärmten Teller geben, auf jeden Teller eine Wachtel geben, ein paar Kleckse der Sauce dazu geben.

Bei mir gab es dazu zuletzt einen Savigny Vergelesses von Jean Fery&Fils.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

susa_

Da ich ein us-de-lameng Kocher bin, bin ich Dir da leider keine große Hilfe. Mach die "Daumenprobe", drück mit dem Daumen das Brustfleisch ein, wenn es leicht federnd nachgibt, ist das Tierchen gar.

22.06.2007 11:58
Antworten
jhattinger

Hallo Susa, da ich noch nie Wachteln gegessen oder gekocht habe, wäre eine ungefähre Angabe für die Garzeit der Vögelchen super....So ca. 20 Minuten? Oder ist das viel zuwenig? Das Rezept klingt nämlich total interessant. Vielen Dank im Voraus!

22.06.2007 09:32
Antworten
susa_

Meistens essen wir die Wachteln als kleines Zwischengericht, dazu gibt es dann nur die gebratenen Birnenspalten. Ich finde, das wirkt so am besten. Ich würde sonst nur ein paar Polentataler dazu geben.

21.12.2006 09:41
Antworten
pony2

Hallo Susa, was isst du noch als Beilage dazu ? Lieben Gruß Pony

21.12.2006 09:18
Antworten
sternchen150

Meine Hochachtung vor diesem perfekten Rezept! Seit Jahrzehnten essen wir Wachteln, aber bisher immer alla griglia, in der Pfanne gebraten, was eine schrecklich fettige Angelegenheit ist. Diese Deine Zubereitungsart zaubert Wachteln zart und fein, und wenn sich die fruchtige Birnensosse mit der würzigen Bratensosse verbindet, könnten wir vor Genuss dahinschmelzen. Ist bereits in meinen Top 5. Vielen Dank für das wundervolle Rezept sagt sternchen aus der Toscana

03.04.2006 20:17
Antworten