Garnelen mit grünem Spargel und Austernsauce


Rezept speichern  Speichern

Thailand; ein wunderbares, duftendes Blitzrezept

Durchschnittliche Bewertung: 4.42
 (116 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 12.05.2005



Zutaten

für
2 EL Öl
400 g Garnele(n), mittelgroß, ohne Kopf
1 TL Speisestärke
1 EL Knoblauch, fein gehackt
2 Schalotte(n), gewürfelt
500 g Spargel, grüner, das untere Drittel geschält
1 EL Fischsauce
1 EL Austernsauce
1 EL Sojasauce, helle
¼ TL Zucker
100 ml Hühnerbrühe, selbst gekocht
1 EL Ingwer, frisch, fein gewürfelt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Garnelen aus der Schale lösen, dabei die Schwanzflosse dranlassen. Den Darm entfernen. Die Speisestärke einmassieren. Den Spargel schräg in 4 - 5 cm lange Stücke schneiden, dicke Stangen halbieren.

Die Garnelen zusammen mit etwas Ingwer und Knoblauch 1 - 2 Minuten anbraten, dann herausnehmen und beiseitestellen.

Den restlichen Ingwer und Knoblauch mit den Schalottenwürfeln in den Wok geben und zusammen mit dem Spargel 1 - 2 Minuten braten, dabei ständig rühren. Mit der Brühe ablöschen und mit Fischsauce, Austernsauce, Sojasauce, Zucker und Pfeffer würzen. Kurz durchkochen, dann die Garnelen wieder zugeben und gut vermischen.

Nur noch kurz erwärmen, dann sofort mit Duftreis servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Taschi19

Ich gebe jetzt mal meinen ersten Kommentar ab. Das Essen war super lecker, ich könnte es morgen gerade wieder essen. Anstatt Spargel haben wir Brokkoli genommen und bei uns gab es einen Kokosmilch-Chili-Limetten-Reis dazu. Super lecker und 5 Punkte wert

28.05.2021 19:31
Antworten
Sabroso1966

Ich habe das Rezept genauso nachgekocht und wir waren absolut begeistert. Sehr schnell zubereitet und eine echte Geschmacksexplosion. Danke für dieses tolle Rezept!!!

06.05.2021 10:17
Antworten
Herve

Ich habe den Knoblauch durch sieben Blätter Bärlauch ersetzt, die ich in kleine Streifchen bzw. Stückchen bei den Stängeln zerhackt habe, und statt einem Viertel Teelöffel Zucker habe ich einen Teelöffel Palmzucker verwendet. Vom Geschmack her kommt das aufs Gleiche raus. Was mich immer wieder fasziniert, ist dieses satte Grün, das der Spargel im Laufe des Kochvorgangs dieses Gerichts annimmt. Und es schmeckt einfach hinreißend himmlisch.

23.05.2020 19:38
Antworten
UlrikeM

Hallo Herve, schau mal, von wann das Rezept ist ;) Ich war zu der Zeit sehr viel in den Foren unterwegs. Alles was hier unter Rezepten steht, wurde vorher reichlich in den Threads diskutiert. Damals habe ich auch Kochkurse geleitet, auch deshalb habe ich in den frühen Rezepten oft Zucker als Süßmittel reingeschrieben. Eben weil´s eben nicht sooo ausschlaggebend ist, wenn auch nicht authentisch. Palmzucker ist natürlich unbedingt die richtige Süße :) Liebe Grüße Ulrike Ich freu mich sehr, dass dir das Essen so gut schmeckt wie mir :)

06.05.2021 23:56
Antworten
Susy-lernt-kochen

war das lecker, uns dreien hat es super geschmeckt 😋

22.05.2020 05:25
Antworten
alaKatinka

Hallo, würde das Rezept ja auch gerne nachkochen. Habe aber neulich nur Fischsauce bekommen, leider keine Austernsauce. Zumindest bis jetzt nicht. Koche auch nicht so oft thailändisch. Weiß dann nicht, wofür ich sie benutzen soll. Könnte ich also stattdessen 2 Löffel Fischsauce nehmen, oder fehlt dann ein GRAVIERENDER Bestandteil dieses Essens? VLG Katinka

25.09.2005 19:13
Antworten
Bond008

in manchen Läden stehen sie auch mit dem englischen Begriff. Sie heist hier bei uns Oyster Sauce vielleicht hilft es dir

06.01.2013 21:52
Antworten
waldkönigin

SUUUUPER! das geht so schnell und easy... und mein Sohn meinte, die Sauce wär soooo lecker *mjamm* klasse Rezept!

22.05.2005 12:49
Antworten
waldkönigin

also wenn lazaruslong das schon 5x gekocht hat, in so kurzer zeit... und wo es jetzt grünen spargel gibt... da muss ich nicht lang überlegen ...(:-)) ich werde berichten!

20.05.2005 16:10
Antworten
LazarusLong

Im April 2004 aus einem Thread kopiert und seither mindestens 5mal nachgekocht. Immer wieder ausgezeichnet, einfacher und besser kann man Garnelen nicht zubereiten. Danke Ulrike! Gruss, LazarusLong

12.05.2005 21:25
Antworten