Bananenkekse für Babys


Rezept speichern  Speichern

ohne Zucker

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 03.03.2017 1609 kcal



Zutaten

für
1 Banane(n)
100 g Butter
200 g Dinkelvollkornmehl

Nährwerte pro Portion

kcal
1609
Eiweiß
31,14 g
Fett
88,72 g
Kohlenhydr.
164,65 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die Butter 30 Sekunden in der Mikrowelle schmelzen oder rechtzeitig vor dem Backen aus dem Kühlschrank holen damit sie zimmerwarm wird.

Die Banane in einer Schüssel mit einer Gabel oder einem Kartoffelstampfer zerkleinern. Die weiche Butter unterrühren. Das Mehl zuwiegen und alles zu einem Teig verkneten. Den Teig für etwa 30 Minuten abgedeckt in den Kühlschrank stellen.

Den Backofen auf 180° Heißluft vorheizen. Backblech vorher rausholen.

Den Teig etwa 1 cm dick ausrollen. Mit einem Messer etwa 1 - 1,5 cm breite Streifen in den Teig schneiden. Die Streifen so unterteilen, dass handliche Stangen entstehen (4 - 5 cm lang). Auf dem Backblech nebeneinander anordnen und im Ofen etwa 15 Minuten backen.

Die Kekse lassen sich natürlich auch normal ausstechen. Man kann auch geriebene Zucchini oder Karotten dazugeben.

Ich habe die Kekse meiner Tochter ab 6 Monaten gegeben und sie liebt sie.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sammy2304

Sehr leckere Kekse! Der Teig war bei mir seeeehr flüssig. Habe dann noch etwas Mehl hinzugegeben, aber zum Ausstechen war er immer noch zu klebrig. Dementsprechend weich wurden die Kekse auch - tut dem Geschmack aber keinen Abbruch. Nach ein paar Tagen in der Keksdose sind sie allerdings für meine kleine Maus mit ihren wenigen Zähnchen nicht mehr essbar/kaubar. Ich habe sogar Probleme die Kekse durchzubeißen, weil sie recht zäh sind. Lösen sich sich im Mund der Maus mit Spucke nicht auf. Lag vielleicht an der falschen Konsitenz des Teiges?! Wie muss der denn sein? Naja, jetzt verputzenich sie abends vor dem Fernseher! :)

15.03.2018 11:50
Antworten
Pejo1984

Wie lange kann ich die Kekse guten Gewissens geben? Also wie lange denkt ihr das sie haltbar sind? Lieben Gruß

19.10.2017 14:18
Antworten
yandra

Hallo. Ich hatte die damals glaub ich auch schon mal ne Woche stehen. Meistens hatten sie aber nicht so lang gehalten. :D

20.10.2017 09:03
Antworten
Juju1990

Ein sehr einfaches, tolles Rezept. Aber irgendwas habe ich wohl trotzdem falsch gemacht. Von außen sind die gut aber innen sehr bröselig. Durch die vielen kleinen Krümel verschluckt sich meine kleine (8 Monat) jedes Mal. Hat jemand einen Tipp? Ich hatte sie übrigens 2 Minuten kürzer im Ofen.

30.05.2017 19:14
Antworten
A-OM

Mhhhmmm, sagen meine beiden, der Kleine ist 10 Mon. Auch der Großen (bald 3) schmecken sie sehr gut, und sie kennt ja durchaus süßere Kekse. Teig ließ sich wunderbar ausrollen und ausstechen! Machen wir wieder!

23.05.2017 16:53
Antworten
sunrise2806

Ich habe die Kekse heute für meine kleine gemacht. Bei mir haben 10 Minuten im Backofen gereicht. Und scheinbar schmecken sie. meine kleine will die ganze Zeit mehr. Danke für das Rezept.

06.03.2017 15:14
Antworten
yandra

Hallo Sunrise. Freut mich, dass es deiner Kleinen geschmeckt hat :)

07.03.2017 07:38
Antworten
Fosia

Ich könnte mir vorstellen dass das auch mit Kokosöl geht...

04.03.2017 14:52
Antworten
Teddymonster

Puuuh, ein bisschen viel Butter für einen Baby-Snack...

04.03.2017 08:07
Antworten
yandra

Hallo. Du kannst statt Butter auch etwa 60g Margerine oder ~50ml Öl nehmen - das müsstest du aber selber abschätzen bzgl. der Teigkonsistenz.

05.03.2017 19:42
Antworten