Schokowahnsinnkuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Schokoblechkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 03.03.2017



Zutaten

für
8 Ei(er)
100 g Zucker
300 g Mehl
1 Pck. Backpulver
250 g Butter
400 g Zartbitterschokolade
2 cl Strohrum

Zum Bestreichen:

1 Glas Konfitüre (Pfirsichkonfitüre)
etwas Wasser
etwas Pfirsichlikör oder Marillenlikör

Für die Ganache:

400 ml Sahne
200 g Butter
400 g Zartbitterschokolade

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 55 Minuten
Die Eier und den Zucker sehr schaumig rühren. Zeitgleich einen kleinen Topf aufsetzen und die Butter und die Schokolade bei geringer Wärme schmelzen. Das Mehl und das Backpulver mischen und in die Eimasse sieben und einrühren. Den Rum zugeben und weiterrühren. Die Schoko-Butter-Masse zugeben und weiterrühren. Achtung: Die Schokoladenmasse nicht zu heiß dazugeben, da ansonsten das Ei stocken könnte. Den Teig auf ein tiefes, mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und bei 200 Grad mit Ober-Unterhitze 25 Minuten backen.

Während des Backens einen kleinen Topf auf den Herd setzen. Die Konfitüre in den Topf geben und erwärmen. Halb Wasser und Likör zugeben, bis die warme Konfitüre flüssig ist. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und ihn direkt mit der Flüssigkeit aprikotieren, also bestreichen. Den Vorgang so oft wiederholen, bis die Konfitürenschicht dicker oder die Flüssigkeit aufgebraucht ist, je nach Geschmack.

Nun in einem kleinen Topf die Sahne zum kochen bringen. Die 200 g Butter zugeben und, wenn diese geschmolzen ist, die Schokolade zugeben. Den Topf vom Herd nehmen und rühren, bis die Schokolade geschmolzen ist. Die Schokoladenmasse (Ganache) auf dem ausgekühlten Kuchen verteilen und verstreichen, am besten mit einer großen Winkelpalette und in großen Strichen. Den Kuchen über Nacht kühl stellen, damit die Ganache fest wird.

Die Schokolade kann problemlos in andere Sorten getauscht werden. Der Alkohol kann auch weg gelassen werden. Dem Teig können auch Früchte, z. B. Kirschen, zugefügt werden.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ryowan

Variationen sind immer möglich. Danke für die Erdnussbutteridee das werd ich bald mal probieren

19.10.2018 11:28
Antworten
Rederer

Ein hervorragender Kuchen von dem wir nicht genug kriegen können! Habe ihn auch schon mit Bananenstückchen und Erdnussbutter anstelle der Aprikotierung gemacht oder mit weissen Schokostückchen drin. Aber das Original ist unschlagbar lecker. Danke fürs Rezept!

17.06.2018 15:12
Antworten