Beilage
Dünsten
Gemüse
Low Carb
Resteverwertung
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Blumenkohlblätter-Gemüse

Resteverwertung für Blumenkohlstiele und -blätter

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 02.03.2017 359 kcal



Zutaten

für
1 Blumenkohl, Bio, davon die Blätter und Stiele
4 EL Olivenöl
100 ml Wasser
1 Thymianzweig(e)
Salz
50 g Pecorino, geraspelt

Nährwerte pro Portion

kcal
359
Eiweiß
24,26 g
Fett
22,20 g
Kohlenhydr.
14,84 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Von einem Bio-Blumenkohl die äußeren Blätter abschneiden und gründlich waschen. Das Grün von den Stielen trennen. Die Stiele in ca. 1 cm breite Streifen schneiden, das Grün zerrupfen. Die Röschen anderweitig verarbeiten.

Das Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Stiele kurz darin anschwitzen. Die Blätter hinzugeben und mit dem Wasser aufgießen. Die kleinen Blätter des Thymian mit etwas Salz hinzugeben. Den Deckel auf den Topf geben und den Blumenkohl ca. 15 Minuten köcheln lassen.

Falls noch Wasser im Topf vorhanden ist, dieses abgießen. Den Pecorino unterheben und das Gemüse direkt servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sups

Dankeschön für dieses Rezept, das war das einzige das die Blumenkohlblätter auch verwendet. Ganz toll und einfach 😃 Ich hatte zwar kein Pecorino zuhause und stattdessen Cottage cheese genommen und mit ein wenig Weißwein abgelöscht und mit Zitronenthymian aufgepeppt, aber es war super 😋 lecker und werde in Zukunft immer die Blätter mitverwenden !

04.11.2017 16:53
Antworten