Backen
Europa
Frucht
Kuchen
Österreich
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Alex' Paradiescreme Apfelkuchen

für eine Silikonform oder ein Backblech

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 28.02.2017



Zutaten

für

Für den Belag: (Apfelmasse)

2 große Äpfel
1 EL Zitronensaft
1 Pck. Dessertpulver, Vanille
1 TL, gestr. Zimtpulver, aus Ceylon
250 ml Apfelmus, selbstgemacht
1 Pck. Vanillezucker

Für den Teig: (Sandmasse)

4 große Eigelb, XXL
4 große Eiweiß, XXl
1 Prise(n) Salz
200 g Butter, zimmerwarm oder flüssig
200 g Puderzucker
200 g Mehl
1 Schuss Rum, weißer
1 Schuss Mandelsirup
1 Pck. Vanillezucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Für die Apfelmasse, die Äpfel fein würfeln. Die Paradiescreme lt. Anleitung anrühren und mit den weiteren Zutaten in einer Schüssel verrühren. Das Geht natürlich auch mit anderen Früchten, z.B. Ananasstücken.

Für die Sandmasse, die Eier trennen. Das Eiklar mit dem Salz steif schlagen und beiseitestellen. In der Küchenmaschine oder mit dem Handrührer, die Dotter mit der Butter und dem Zucker verrühren. Den Rum und den Mandelsirup dazugeben und nach und nach mit einem Löffel das Mehl zugeben, alles gut verrühren. Die Eiweiße vorsichtig unterheben.

Die Sandmasse in eine gebutterte Silikonform oder auf ein Backblech verteilen und die Apfelmasse darüber streichen. Noch eine Prise Zimt darüber streuen. Wer mag kann noch Streusel oder Mandelblättchen darüber verteilen.

Den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und den Kuchen auf der mittleren Schiene ca. 50 Min. backen. Die Klebeprobe machen, ein Buttermesser in den Kuchen stecken, wenn noch flüssige Masse dran haftet, 10 Min. weiter backen.

Den Kuchen gut auskühlen lassen.

Ich verwende für den Kuchen Bio-Äpfel und Bio-Eier aus der Region sowie Bio-Zimt aus Ceylon. Am besten sind natürlich Äpfel aus dem eigenen Garten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mainecoonkatze

Dankeschön :)

06.03.2017 09:32
Antworten
halbfettbutter

Sehr lecker dein Kuchen, schön saftig und der Teig ist mal was anderes. Wird es sicher noch öfter bei uns geben. Von mir 5 Sternchen.

05.03.2017 21:21
Antworten
mainecoonkatze

Hallo, ja genau, die Paradiescreme (oder den Pudding) laut der Anleitung auf der Packung anrühren.

01.03.2017 11:56
Antworten
schlemmerkiki

Was heißt "lt. Anleitung anrühren"? Mit Milch? Dann fehlt allerdings Milch in der Zutatenliste!

01.03.2017 11:12
Antworten