Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 28.02.2017
gespeichert: 1 (0)*
gedruckt: 68 (3)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 11.03.2016
1.127 Beiträge (ø0,94/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
1 großer Wirsing
30 g Perlgraupen, mittelgroße
500 g Rinderhackfleisch
Knoblauchzehe(n)
1 EL Dijonsenf
400 ml Gemüsefond, kalt
 evtl. Wasser, bei Bedarf
2 EL Butter
200 ml Sahne
2 EL Mehl
2 TL Meerrettich
 n. B. Schnittlauch, gehackt
 n. B. Salz und Pfeffer
1 TL Majoran

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Perlgraupen in Salzwasser 25 Minuten weich kochen und abkühlen lassen.

Von den Wirsingblättern den Strunk herausschneiden und die Blätter mit Wasser von Erde reinigen. Die Blätter in Salzwasser 5 Minuten kochen.

Die Knoblauchzehe fein hacken. Das Hackfleisch salzen und pfeffern. Die Knoblauchzehe, den Majoran, den Senf und die Perlgraupen mit dem Hack verkneten.

Den Backofen auf 220 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Etwas vom Hack auf ein Wirsingblatt geben, die Enden zur Kugel übereinanderschlagen und mit der zusammengeschlagenen Seite nach unten in eine Auflaufform geben. 300 ml Gemüsefond und ggf. etwas Wasser ebenfalls in die Auflaufform geben, die Wirsingkugeln sollten ca. zu einem Drittel in der Flüssigkeit liegen. Die Wirsingkugeln nun 45 Minuten im Ofen garen, zwischendurch mit der Flüssigkeit übergießen.

Für die Soße die Butter in einem Topf erhitzen. Wenn sie zu schäumen anfängt, das Mehl zufügen und zügig einrühren. Die restlichen 100 ml kalten Gemüsefond zugeben (es ist wichtig, dass der Fond kalt ist - so gibt es keine Klümpchen). Die Sahne zugeben und den Meerrettich unterrühren. Nach Belieben salzen und pfeffern. Die Soße sollte eine cremige Konsistenz haben. Wenn sie zu dünn ist, noch etwas Mehl unterrühren und ist sie zu dick, etwas Milch zufügen.

Die Kugeln anrichten, mit dem Schnittlauch bestreut servieren.

Dazu passen Kartoffeln.